Konzert
Konzertchor Darmstadt | Deutschland

Friedenskonzert:
75 Jahre Kriegsende

»War Requiem«
von Benjamin Britten
Fr, 08.05.2020
Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 21:30
18:45 Konzerteinführung mit Dr. Norbert Abels
Natalia Ushakova
Foto: Petra Benovsky
Ian Bostridge
Foto: Sim Canetty-Clarke
Oliver Zwarg
Foto: Sebastian Hoppe

Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, des Präsidenten des Hessischen Landtags Boris Rhein und des Wiesbadener Oberbürgermeisters Gert-Uwe Mende wird anlässlich des 75.  Jahrestages des Kriegsendes am 8. Mai mit Benjamin Brittens »War Requiem« op.  66 ein ganz besonderes Friedenskonzert zu erleben sein. Die Solisten sind analog zur russisch-britisch- deutschen Besetzung der Uraufführung aufgestellt. Diese fand am 30.  Mai 1962 in der neu erbauten Kathe-drale von Coventry statt, die sich neben der zerstörten Kirche befindet.

Brittens Werk verbindet die lateinischen Requiemtexte mit Gedichten des englischen Dichters Wilfred Owen, der wenige Tage vor Ende des Ersten Weltkrieges 1918 im Alter von 25  Jahren gestorben ist. Das »War Requiem« ist nicht nur eine Totenmesse im eigentlichen Sinn, sondern auch eine Mahnung an die Überlebenden. Britten klagt nicht an, er verbindet vielmehr mit diesem Werk die Erinnerungen an den Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der Hoffnung auf eine friedlichere Welt.

Besetzung

Leitung Wolfgang Seeliger
Grußworte Ministerpräsident Volker Bouffier, Landtagspräsident Boris Rhein, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden Gert-Uwe Mende
Sopran Natalia Ushakova
Tenor Ian Bostridge
Bariton Oliver Zwarg
Limburger Domsingknaben, Maîtrise des Chartreux – Knabenchor der Chartreux Lyon, Konzertchor Darmstadt, Beethoven Akademie Orchester Krakau

Termine

Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 21:30
18:45 Konzerteinführung mit Dr. Norbert Abels

Partner und Unterstützer

Das Friedenskonzert wird in Wiesbaden, Hanau und Darmstadt aufgeführt und findet mit Unterstützung zahlreicher Institutionen statt. Besonders seien erwähnt: das Land Hessen, der Hessische Landtag, die Konzertorte Wiesbaden, Hanau und Darmstadt (8. / 9. / 10. Mai 2020), der Kulturfonds Frankfurt-RheinMain, die Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung.