Schauspiel
Thalia Theater | Hamburg | Deutschland

Die Katze und der General

Von Nino Haratischwili
Do, 07.05.2020
Internationale Maifestspiele 2020 | UraufführungGROSSES HAUS19:30 - 23:00
Trailer © Thalia Theater Hamburg
Die Katze und der General
Foto: Armin Smailovic
Die Katze und der General
Foto: Armin Smailovic
Die Katze und der General
Foto: Armin Smailovic
Die Katze und der General
Foto: Armin Smailovic
Die Katze und der General
Foto: Armin Smailovic
Die Katze und der General
Foto: Armin Smailovic

»Die Katze und der General« ist eine fiktionale Recherche, angestoßen von einem realen Fall, und schlägt die Brücke von den Tschetschenien-Kriegen der 90er Jahre über die Welt des Oligarchentums nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion bis in die Community georgischer Migranten im heutigen Berlin.

Nino Haratischwili beleuchtet mit diesem kunstvoll verschachtelten Politthriller neben der irren Logik des Krieges vor allem die jüngste Vergangenheit Russlands und die Unabhängigkeitsbestrebungen Tschetscheniens. Dabei stellt sie die Frage nach der moralischen Urteilsfähigkeit des Menschen in den Dimensionen von Dostojewskis »Schuld und Sühne«. Nach »Das achte Leben (Für Brilka)« – eingeladen zu den Maifestspielen 2017 – bringt Jette Steckel den zweiten großen Roman Haratischwilis auf die Bühne des Thalia Theaters.

Besetzung

Inszenierung Jette Steckel
Bühne Florian Lösche
Kostüme Pauline Hüners
Musik Mark Badur
Video Zaza Rusadze
Choreografie Yohan Stegli
Dramaturgie Julia Lochte, Emilia Linda Heinrich
Mit Lisa Hagmeister, Jirka Zett, Karin Neuhäuser, André Szymanski, Cathérine Seifert, Barbara Nüsse, Bernd Grawert, Ole Lagerpusch, Merlin Sandmeyer

Termine

Internationale Maifestspiele 2020 | UraufführungGROSSES HAUS19:30 - 23:00

Partner & Unterstützer

Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain.