Doreen Back

Doreen Back wurde in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Mediengestalterin arbeitete sie Im Malsaal des Theater Chemnitz. 2006 bis 2011 studierte sie Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und war anschließend bis 2013 Ausstattungs-Assistentin an der Berliner Schaubühne.

Seitdem arbeitet Doreen Back als freie Bühnen- und Kostümbildnerin. Eigene Arbeiten realisierte sie u.a. am Konzert Theater Bern, Theater der Keller Köln, an der Schaubühne Berlin, am Hebbel am Ufer/HAU Berlin, Schauspielhaus Bochum sowie am Residenztheater München und an der Zürcher Hochschule der Künste. Seit 2018 ist sie Bühnen- und Kostümbildnerin für das freie Theaterkollektiv »Back to Wollyhood«, das vorrangig ortsspezifisch arbeitet. Zuletzt entstanden unter anderem Projekte wie »Ride the High« in der Grossen Halle der Reitschule Bern oder »Underground Empire« im Toni Areal in Zürich. Zudem erarbeitete Doreen Back 2019 mit dem Künstlerkollektiv »MASKéNADA« das Stück »Kafkas Cave« in den Caves St.Martin in Remich (Luxemburg). Ihre letzten Arbeiten waren »Mondlicht« sowie »Network« in der Regie von Johannes Lepper und »Fräulein Julie« in der Regie von Alexandra Wilke, jeweils am Konzert Theater Bern.

Doreen Back lebt und arbeitet in Berlin und Bern. Ab der Spielzeit 2020.2021 ist ihr Bühnenbild für »Gespenster« am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zusehen.

Produktionen

Bühne in »Gespenster«