Schauspiel
Münchner Kammerspiele | DE

Effingers

Nach dem Roman von Gabriele Tergit
In deutscher Sprache.

Trailer: Effinger
Effingers
Foto: Armin Smailovic
Effingers
Foto: Armin Smailovic
Effingers
Foto: Armin Smailovic
Effingers
Foto: Armin Smailovic
Effingers
Foto: Armin Smailovic
Effingers
Foto: Armin Smailovic
Effingers
Foto: Armin Smailovic

»Es springen Funken über, wie es das nur im Theater gibt.«
– Süddeutsche Zeitung
»Effingers«, der Familienroman von Gabriele Tergit (1894 – 1982), porträtiert das Leben einer jüdischen Familie zwischen 1883 und 1942. Drei Generationen wachsen auf, suchen Rückhalt und Stabilität in ihrer Familie oder emanzipieren sich von ihren Zwängen. Sie verlieben sich, werden verheiratet oder heiraten gar nicht, fahren das erste Mal Auto, experimentieren mit dem technischen und wirtschaftlichen Fortschritt, erleben einen Weltkrieg, sind Teil des gesellschaftlichen Aufstiegs und stürzen ab.

Das Erinnern an eine im Faschismus untergegangene Welt gestaltet die Autorin als einen vielschichtigen, letztlich in die Zukunft gerichteten Akt, der immer wieder auch Raum für Sarkasmus und Humor lässt. Jan Bosses Inszenierung für ein großes Ensemble findet für dieses Erinnern besondere Bilder und Atmosphären.

Links & Downloads

Besetzung

Inszenierung Jan Bosse
Bühne Stéphane Laimé
Kostüme Kathrin Plath
Musik Arno Kraehahn
Licht Stephan Mariani
Videodesign Ruth Stofer
Dramaturgie Viola Hasselberg
Mit Katharina Bach, André Benndorff, Zeynep Bozbay, Johanna Eiworth, Julia Gräfner, André Jung, Anna Gesa-Raija Lappe, Bekim Latifi, Christian Löber, Katharina Marie Schubert, Edmund Telgenkämper, Lucy Wilke