Schauspiel
Zweiter Teil

Die Küste Utopias: Schiffbruch

Von Tom Stoppard
Deutsch von Wolf Christian Schröder
Fr, 07.05.2021
Premiere | Deutschsprachige ErstaufführungKleines Haus19:30
Uwe Eric Laufenberg, der 2017 die deutschsprachige Erstaufführung von Tom Stoppards »The Hard Problem« inszenierte, übernimmt die Regie des zweiten Teils der Trilogie der »Küste Utopias«. In »Schiffbruch« stehen nicht nur die Aufbruchs-Ideen der jungen russischen Revolutionäre wie Michail Bakunin und Alexander Herzen auf dem Prüfstand, auch die privaten Lebensentwürfe müssen neu gedacht werden. Gekonnt flicht Stoppard ein Netz aus privaten Geschichten und tatsächlicher »Geschichte«. Im Mittelpunkt steht der im Pariser Exil lebende Philosoph und Publizist Alexander Herzen und die blutige Niederschlagung der Februarrevolution 1848.

Nach der deutschsprachigen Erstaufführung von Stoppards »Die Küste Utopias (Erster Teil: Aufbruch)« folgen der zweite und der dritte Teil unmittelbar aufeinander (7. und 8. Mai 2021). Am 13. Mai 2021 wird im Rahmen der Internationalen Maifestspiele eine Gesamtaufführung aller drei Teile an einem Tag zu erleben sein.
Sehen Sie außerdem:

Besetzung

Alexander Herzen Matze Vogel
Natalie Herzen Mira Benser
Nikolaj Ogarjow / Franz Otto Linus Schütz
Iwan Turgenjew Tobias Lutze
Timofej Granowskij / Georg Herwegh Lukas Schrenk
Emma Herwegh Lena Hilsdorf
Nikolaj Ketscher / Karl Marx Felix Strüven
Konstantin Aksakow / Lleontij Ibajew Martin Plass
Wissarion Belinski Christoph Kohlbacher
Madame Haag Evelyn M. Faber
Nikolaj Sasonow / Rocca Felix Vogel
Michail Bakunin Paul Simon
Natalie (Natascha) Tutschkow Maria Wördemann
Maria Ogarjow Lina Habicht

Termine

Premiere | Deutschsprachige ErstaufführungKleines Haus19:30
GesamtaufführungKleines Haus15:30
Die Gesamtaufführung von »Die Küste Utopias« ist ab dem 24.04.2020 als Abo über die Theaterkasse buchbar. Einzelne Vorstellungen sind nach Verfügbarkeit ab dem 01.10.2020 erhältlich
GesamtaufführungKleines Haus15:00
Die Gesamtaufführung von »Die Küste Utopias« ist ab dem 24.04.2020 als Abo über die Theaterkasse buchbar. Einzelne Vorstellungen sind nach Verfügbarkeit ab dem 01.10.2020 erhältlich