John Irvin

Foto: Todd Rosenberg
Nach einer Reihe wichtiger Debüts an verschiedenen internationalen Opernhäusern und Festivals etablierte sich der junge Tenor John Irvin schnell als ein der gefragten Interpreten im Belcanto- und französischen Repertoire, in Mozart-Partien sowie in der zeitgenössischen Musik.

Nach einer Ausbildung zum Pianisten studierte der amerikanische Tenor Gesang an der Georgia State University und dem Opera Institute der Boston University. Als Alumnus des Patrick G. und Shirley W. Ryan Opera Center an der Lyric Opera in Chicago waren seine frühesten Rollen unter anderem Almaviva in »Il barbiere di Siviglia«, Percy in »Anna Bolena« und Alfred in »Die Fledermaus«.

Zu den jüngsten Höhepunkten zählen seine Debüts an der Deutschen Oper Berlin, dem Opernhaus Nizza und mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra in Helsinki in der Titelrolle von »La damnation de Faust«, seine Debüts an der Metropolitan Opera New York und den Salzburger Festspielen in »The Exterminating Angel« sowie beim Rossini Opera Festival Pesaro als Cléomène in einer Neuinszenierung von »Le siège de Corinthe«, wo er auch in einem Konzert der »Drei Rossini Tenöre« mitwirkte, außerdem Der Hirte in Strawinskys »Oedipe« mit dem Orchester der Accademia di Santa Cecilia beim Festival dei Due Mondi von Spoleto, Pirro in einer Neuproduktion von »Ermione« für sein Hausdebüt am Teatro San Carlo in Neapel, sein Lettisches Nationalopern- und Rollendebüt als Ruggero in »La Rondine«, Vaudemont in Tschaikowskys »Iolanta« in Chicago, Mendelssohns »Lobgesang« mit den Warschauer Philharmonikern, sein Rollendebüt als Duca in »Rigoletto« für die Kentucky Opera, Conte d’Almaviva in »Il barbiere di Siviglia« beim Grange Festival, Rodolfo in einer Neuproduktion of »La bohème« am Theater Heidelberg, Berlioz’ »Lélio« beim Beethovenfest Bonn, Berlioz’ »Requiem« mit den Bochumer Symphonikern, ein Méhul-Galakonzert mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment am St. John's Smith Square in London, die Titelpartie in »Roméo et Juliette« im Madison Opera und Ernesto in »Don Pasquale« an der Springfield Regional Opera.

Zu den Dirigenten, mit denen er zusammengearbeitet hat, gehören Sir Andrew Davis, Gustavo Dudamel, Stéphane Denève, John DeMain und Cristof Perick.

Produktionen