Schauspiel
Berliner Ensemble | DE

Die Dreigroschenoper

Von Bertolt Brecht und Kurt Weill unter Mitarbeit von Elisabeth Hauptmann nach John Gays »Beggar’s Opera«

Trailer: Die Dreigroschenoper
Die Dreigroschenoper
Foto: JR Berliner Ensemble
Die Dreigroschenoper
Foto: Jörg Brüggemann
Die Dreigroschenoper
Foto: JR Berliner Ensemble
Die Dreigroschenoper
Foto: JR Berliner Ensemble
Die Dreigroschenoper
Foto: JR Berliner Ensemble
Die Dreigroschenoper
Foto: JR Berliner Ensemble
Die Dreigroschenoper
Foto: JR Berliner Ensemble
Die Dreigroschenoper
Foto: Jörg Brüggemann
Die Dreigroschenoper
Foto: Jörg Brüggemann
Die Dreigroschenoper
Foto: Jörg Brüggemann

Immer wenn am von Bertolt Brecht gegründeten Berliner Ensemble eine neue »Dreigroschenoper« herauskommt, gerät Theaterdeutschland in einen Ausnahmezustand: Das Brecht/Weill’sche Meisterwerk ist das Kernstück des Repertoires an diesem Theater, seinetwegen fahren Menschen aus aller Welt nach Berlin – und die bange Frage vor jeder Premiere lautet: Kann die neue Inszenierung den hohen Ansprüchen genügen?

Für Barrie Koskys langerwartete und mehrfach verschobene Neuproduktion gilt ganz klar: Ja, sie kann! Ihm steht ein traumhaftes Schauspielensemble zur Verfügung, das Songs und Dialoge fern aller Klischees hält, und die nur siebenköpfige Band um Levi Hammer schießt eine beglückende Energie in den Abend. Das Berliner Ensemble hat mit dieser Aufführung »einen neuen, rasanten Renner« (Frankfurter Allgemeine (16. 08. 2021) im Programm – und die Internationalen Maifestspiele auch.

Besetzung

Musikalische Leitung Adam Benzwi
Musikalische Abendleitung Levi Hammer
Inszenierung Barrie Kosky
Bühne Rebecca Ringst
Kostüme Dinah Ehm
Licht Ulrich Eh
Dramaturgie Sibylle Baschung
Mit Tilo Nest, Constanze Becker, Cynthia Micas, Nico Holonics, Kathrin Wehlisch, Laura Balzer, Bettina Hoppe, Julia Berger, Julie Wolff, Nicky Wuchinger, Denis Riffel, Josefin Platt
Band Levi Hammer, James Scannell, Doris Decker, Stephan Genze, Otwin Zipp, Ralf Templin, Vít Polák