Shira Patchornik

Die Sopranistin Shira Patchornik wurde in Israel geboren und erhielt ihre Gesangsausbildung in Tel Aviv sowie an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. Sie ist Preisträgerin u. a. des Wettbewerbs »Slovakia Cantat« und des Wettbewerbs der Buchmann-Mehta School of Music. An der New Israeli Opera gab die Sopranistin Debüts als Zerlina in »Don Giovanni«, Pamina in »Die Zauberflöte«, Gretel in »Hänsel und Gretel« und Flora in Brittens »The Turn of the Screw«. Sie sang Maria Magdalena in Händels »La Resurrezione«, Orasia in Telemanns »Orpheus«, die Titelpartie in Josef Tals »Else« und Mädchen in Ella Milch-Sheriffs »Gespräch mit einem Stein« und gastierte u. a. beim Abu-Gosh Festival in Jerusalem und beim Schleswig-Holstein Musik Festival. 2017.2018 sang sie Euridice in »Au revoir, Euridice« an der Oper Leipzig. In Wiesbaden stellte sich Shira Patchornik 2017.2018 als Poussette in der Neuinszenierung von »Manon« vor. Ab der Spielzeit 2018.2019 ist sie fest am Haus und übernimmt Partien wie Zerlina (»Don Giovanni«), Oscar (»Ein Maskenball«), Morgana (»Alcina«), Papagena in »Die Zauberflöte für Kinder«, Karolka (»Jenufa«) und Servilia (»Titus«).

Produktionen

Lisa in »Gräfin Mariza«
Micaëla, Frasquita in »Carmen«
Poussette in »Manon«
2. Nichte in »Peter Grimes«
Pamina, Papagena in »Die Zauberflöte«
5. Magd in »Elektra«

Termine

GROSSES HAUS19:30
Im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:25
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:30
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 21:20
Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 21:20
Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 22:35