Elena Bezgodkova

Die russische Sopranistin wurde im Oblast Swerdlowsk geboren und studierte Gesang in Moskau. Sie gewann mehrere erste Preise bei Gesangswettbewerben in St. Petersburg und Moskau. Am Tschaikowsky-Konservatorium war sie als Tatjana in »Eugen Onegin«, in der Titelpartie in »Jolanthe« und als Semfira in Rachmaninows »Aleko« zu erleben. 2017 sang sie an der Stanislavsky Oper in Moskau erneut die Tatjana sowie Lisa in »Pique Dame«. Als Lisa sang sie auch an der Opera Toulon und in Avignon. In Moskau folgten die Titelpartie in Janáčeks, »Jenufa«, Natascha Rostowa in Prokofjews »Krieg und Frieden«, Micaela in Bizets »Carmen«, Desdemona in Verdis »Otello« sowie Mimi in »La Bohème«.

2019 stellte sie sich dem Wiesbadener Publikum als Cio-Cio-San in »Madama Butterfly« vor, 2022 folgte Lisa / Chloë in Uwe Eric Laufenbergs Neuinszenierung von »Pique Dame«. In der Spielzeit 2022.2023 singt sie außerdem in einigen Vorstellungen von Dvořáks »Rusalka« (Inszenierung Daniela Kerck und Olesya Golovneva) die Titelpartie.

Produktionen

Rusalka in »Rusalka«
Lisa / Chloë in »Pique Dame«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 22:10
18:45 Einführung im Foyer