Uwe Eric Laufenberg

Foto: Christine Tritschler
Uwe Eric Laufenberg, geboren in Köln, war als Schauspieler und Regisseur am Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Köln und Schauspielhaus Zürich tätig und anschließend als Oberspielleiter am Maxim-Gorki-Theater in Berlin engagiert. Schauspiel-Gastinszenierungen waren ab 1993 unter anderem am Deutschen Theater Berlin, Residenztheater München und Burgtheater Wien zu sehen. Operninszenierungen erarbeitete er u. a. am Landestheater Linz (»Der Ring des Nibelungen«), an der Wiener Staatsoper (»Elektra«), Semperoper Dresden und am Gran Teatre del Liceu Barcelona (»Der Rosenkavalier«), Théâtre Royal de la Monnaie Brüssel, an der Komischen Oper Berlin sowie an der Staatsoper Hamburg. Die Bayreuther Festspiele 2016 eröffneten mit seiner Inszenierung des »Parsifal«. Zwischen 2004 und 2009 war er Intendant des Hans-Otto-Theaters Potsdam und 2009 bis 2012 Intendant der Oper Köln.

Seit Beginn der Spielzeit 2014.2015 ist Uwe Eric Laufenberg Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Dort eröffnete er mit Richard Strauss’ »Die Frau ohne Schatten« und »Herzog Blaubarts Burg« und inszenierte im Schauspiel Thomas Manns »Buddenbrooks«. Auch adaptierte er seine Inszenierung von Mozarts »Die Entführung aus dem Serail« für Wiesbaden, die bereits in Potsdam, Köln und im Irak (Sulaymaniyah) zu sehen war. In der Oper inszenierte er seither u. a. »Otello«, »Così fan tutte«, Richard Wagners kompletten Zyklus »Der Ring des Nibelungen«, »Tannhäuser«, »Arabella«, ein Mozart-Doppel aus den beiden Opern »Idomeneo« und »Titus«, »Carmen«, »Die Hochzeit des Figaro«, Puccinis »Trittico«, »Tristan und Isolde«, »Pique Dame«, »Don Carlo« und »Die Lustige Witwe« sowie im Schauspiel Henrik Ibsens »Hedda Gabler«, Friedrich Schillers Drama »Don Karlos«, die Deutsche Erstaufführung von Tom Stoppards »The Hard Problem« und Michel Houellebecqs »Unterwerfung«, den »Zerbrochnen Krug«, eine Beckett-Trilogie, »König Lear«, »Drei Schwestern« und »Tartuffe«. Auch als Schauspieler ist Uwe Eric Laufenberg in Wiesbaden präsent, neben »Dr. med. Hiob Prätorius« war er als Kreon in »Die Antigone des Sophokles«, als Professor Henry Higgins in »My Fair Lady«, Sir Ridgeon in Doktors Dilemma und in der Titelrolle von Hauptmanns »Michael Kramer« zu erleben.

In der Spielzeit 2023.2024 wird Uwe Eric Laufenberg Mozarts »Zauberflöte«, Verdis »Falstaff« und Shakespeares »Der Sturm« inszenieren.

Produktionen

Sprecher in »8. Sinfoniekonzert«
Inszenierung in »Die Zauberflöte«
Inszenierung, Prospero in »Der Sturm«
Inszenierung in »Tartuffe«
Inszenierung in »Die lustige Witwe«
Inszenierung in »Drei Schwestern«
Inszenierung in »Don Carlo«
Inszenierung in »Die Hochzeit des Figaro«
Inszenierung in »Der zerbrochne Krug«
Inszenierung in »Tannhäuser«
Inszenierung in »Götterdämmerung«
Inszenierung in »Siegfried«
Inszenierung in »Die Walküre«
Inszenierung in »Das Rheingold«
Inszenierung in »Otello«

Galerie

Foto: Christine Tritschler
Uwe Eric Laufenberg