Maria Wördemann

Foto: Kerstin Schomburg
Maria Wördemann wurde in München geboren und wuchs in Dresden auf. Am dortigen Staatsschauspiel sammelte sie erste Erfahrungen im Theaterbereich, u.a. in »Die Jungfrau von Orléans« (Regie: Marc Prätsch) und in der Stückentwicklung »Weiße Flecken« (Regie: Matthias Reichwald, Tobias Rausch). Nach dem Abitur fing sie ein Psychologie-Studium an und arbeitete auf einer Farm in Island, bevor sie 2015 ihr Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München begann. An den Münchner Kammerspielen wirkte sie 2017.2018 in »zeit zu lieben zeit zu sterben« (Regie: Robert Lehniger) und in der 64-Stunden-Performance »New Beginnings« von Alexander Giesche mit. Als Sängerin trat sie zusammen mit Georgette Dee in der Bar jeder Vernunft in Berlin auf. Außerdem war Maria Wördemann in »Elektra« (Regie: Ulrich Rasche) am Residenztheater München zu sehen.

2019 war sie in dem Kinofilm »Ich liebe alles, was ich an dir hasse« (Regie: Nadine Keil) und der 3sat-Kurzfilmproduktion »Kaiser« (Regie: Jannis Alexander Kiefer) zu sehen. Weitere filmische Erfahrungen sammelte sie seit 2020 in Fernsehproduktionen wie »Kommissarin Lucas«, »Wilsberg«, »Das weisse Haus am Rhein« oder »Der Staatsanwalt«.

Seit der Spielzeit 2019.2020 gehört Maria Wördemann zum Ensemble des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Sie spielt in Tilo Nests Inszenierung von Daniel Kehlmanns »Tyll«, 2020 nominiert für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST und den Narren und die Cordelia in »König Lear«. In der Spielzeit 2021.2022 übernahm sie zudem die Rolle der lina lexi lara rey (Linny) in der Uraufführung Instame (Regie: Christoph Kohlbacher).

In der Spielzeit 2022.2023 ist sie u.a. als Hermia in William Shakespeares »Ein Sommernachtstraum « (Regie: Tilo Nest) zu sehen.

Produktionen

Hermia in »Ein Sommernachtstraum«
lina lexi lara rey (Linny) in »Instame«
Narr, Cordelia in »König Lear«
»Tyll«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 22:40
Ausfall
Diese Vorstellung muss aus dispositorischen Gründen leider entfallen. Die Wiederaufnahme von »Tyll« verschiebt sich auf den 9.6.2023.
Bereits gekaufte Karten können gegen eine andere Vorstellung getauscht oder zurückgegeben werden. Besucher:innen können sich telefonisch unter 0611.132 325 oder per Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de an die Theaterkasse, oder an die entsprechende Vorverkaufsstelle wenden.
GROSSES HAUS19:30 - 22:40
Ausfall
Diese Vorstellung muss aus dispositorischen Gründen leider entfallen. Die Wiederaufnahme von »Tyll« verschiebt sich auf den 9.6.2023.
Bereits gekaufte Karten können gegen eine andere Vorstellung getauscht oder zurückgegeben werden. Besucher:innen können sich telefonisch unter 0611.132 325 oder per Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de an die Theaterkasse, oder an die entsprechende Vorverkaufsstelle wenden.
GROSSES HAUS19:30 - 22:40
Ausfall
Diese Vorstellung muss aus dispositorischen Gründen leider entfallen. Ein Ersatz wird zeitnah bekannt gegeben.
Bereits gekaufte Karten können gegen eine andere Vorstellung getauscht oder zurückgegeben werden. Besucher:innen können sich telefonisch unter 0611.132 325 oder per Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de an die Theaterkasse, oder an die entsprechende Vorverkaufsstelle wenden.
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:40