Tianji Lin

Der lyrische Tenor Tianji Lin studierte Gesang an der Beijing Normal University, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und von 2017 bis 2019 an der Theaterakademie August Everding in München bei Julian Prégardien. Am Markgräflichen Opernhaus Bayreuth gastierte Tianji Lin in einer Akademie-Produktion von Hasses »Artaserse«. Darüber hinaus sang er während seiner Münchner Studienzeit bereits Ferrando (»Così fan tutte«) am Prinzregententheater Mühchen, die Titelrolle in Haydns »Orlando Paladino« und Don José (»Carmen«) an der Theaterakademie sowie am Theater Ingolstadt. Zu den erarbeiteten Partien seines Repertoires gehören außerdem Mozarts Don Ottavio, Belmonte und Tamino, Elvino (»La sonnambula«), Arturo (»I puritani«), Nemorino (»L’elisir d’amore«), Alfredo (»La traviata«), die Titelrollen in Gounods »Faust« und in Offenbachs »Les contes d’Hoffmann« sowie Rodolfo (»La Bohème«). In der Spielzeit 2019.2020 war Tianji Lin Mitglied im Opernstudio der Oper Frankfurt. Sein Debüt auf der großen Bühne gab er in Kurzopern von Ernst Křenek und war fortan in Frankfurt als Hirte (»Tristan und Isolde«), als Sir Bruno Roberton (»I puritani«) und als Diener (»Capriccio«) zu erleben. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden stellte er sich 2021.2022 erstmals in Jörg Widmanns Oper »Babylon« vor, ehe er in der Spielzeit 2022.2023 in der Neuproduktion »Aus einem Totenhaus« den Kedril sowie einen der Lehrbuben in den »Meistersingern von Nürnberg« übernehmen wird. Letztere Partie sang er bereits von 2017 bis 2021 bei den Bayreuther Festspielen und ebenfalls an der Oper Frankfurt.

Produktionen

Ein Sträfling in der Rolle des Kedril in »Aus einem Totenhaus«

Termine

Premiere | Internationale Maifestspiele | Janáček-DoppelGROSSES HAUS20:00
Internationale Maifestspiele | Janáček-DoppelGROSSES HAUS15:00
GROSSES HAUS17:00 - 22:30
* Bitte beachten Sie die neue Anfangszeit (17:00) *