Klara Wördemann

Foto: Simon Hegenberg
Klara Wördemann, geboren 1995 in München, wuchs in Dresden auf. Am dortigen Staatsschauspiel trat sie erstmals in Produktionen der Bürgerbühne auf. Nach einem angefangenen Studium der klassischen Philologie begann sie 2015 ihr Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Im Rahmen des Studiums arbeitete sie u.a. mit Robert Lehniger, Christiane Pohle, Frauke Poolman und Georgette Dee. Des Weiteren war sie an den Münchner Kammerspielen in der Performance »New Beginnings« von Alexander Giesche zu sehen und wirkte am Residenztheater in »Elektra« (Regie: Ulrich Rasche) mit. Mit der Spielzeit 2019.2020 beginnt Klara Wördemann ihr Erstengagement im Staatstheater Wiesbaden.

Produktionen

Alexandra in »Die Küste Utopias«
Achillies, Sulphurides in »Romulus der Große«

Termine

Kleines Haus16:00 - 17:25
VORSTELLUNGSAUSFALL
Alle Vorstellungen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden vom 14. März bis zum 19. April 2020 in allen Spielstätten werden abgesagt. Alle Karten für die abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert. Weitere Informationen
Kleines Haus16:00 - 17:25
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Junges SchauspielWartburg19:30 - 20:40
Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Junges SchauspielWartburg10:00 - 11:10
Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Erster Teil: Aufbruch
PremiereKleines Haus19:30
Weitere Vorstellungen folgen und werden am 20.04.2020 mit unserem Monatsspielplan bekanntgegeben.