Shiyeon Sung

Foto: KBS
Die südkoreanische Dirigentin Shiyeon Sung wurde im koreanischen Pusan geboren. Ihr Dirigierhandwerk erlernte sie von 2001 bis 2006 bei Rolf Reuter an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin sowie in einem weiterführenden Studium bei Jorma Panula am Royal College of Music in Stockholm. Shiyeon Sung ist eine echte Pionierin ihres Metiers: Als erste südkoreanische Dirigentin überhaupt gelang der 1975 geborenen Asiatin der Sprung an die Pulte international renommierter Klangkörper. 2007 wurde sie von James Levine als seine Assistentin zum Boston Symphony Orchestra berufen. Kurz zuvor hatte Shiyeon Sung sowohl den Internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti als auch den Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb in Bamberg für sich entschieden. Parallel zu ihrer dreijährigen Assistenz in Boston begann ihre Zusammenarbeit mit dem Seoul Philharmonic Orchestra, dessen Associate Conductor sie von 2009 bis 2013 war. Inzwischen ist die Liste der Orchester, bei denen Shiyeon Sung zu Gast war, beachtlich. Große europäische Klangkörper wie das Rotterdam Philharmonic Orchestra, das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Swedish Radio Symphony Orchestra, das Philharmonia Orchestra, das Konzerthausorchester Berlin und die Bamberger Symphoniker gehören ebenso dazu wie das National Symphony Orchestra Washington, das Sydney Symphony Orchestra oder das Los Angeles Philharmonic. Daneben war sie am Teatro Colón in Buenos Aires sowie an der Stockholmer Oper zu Gast.
Als Chefdirigentin konnte sie das Gyeonggi Philharmonic Orchestra, dem sie von Anfang 2014 bis Ende 2017 vorstand, zu internationalen Erfolgen führen: Nachdem es unter ihrer Leitung schon 2015 an der Philharmonie Berlin zu erleben war, lud das Musikfest Berlin Shiyeon Sung und ihr Orchester 2017 zum ersten Gastspiel eines asiatischen Orchesters bei Berlins angesehenem internationalen Orchester-Festival ein. Eine gemeinsame CD-Produktion für Decca mit Mahlers 5. Sinfonie dokumentiert Shiyeon Sungs herausragende Arbeit, für die sie zudem mit dem Musical Performance Prize 2017ausgezeichnet wurde. In der laufenden Spielzeit arbeitet sie unter anderem mit der Staatsphilharmonie Nürnberg, dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg, dem Philharmonia Orchestra, dem Bilbao Symphony Orchestra, dem BBC Scottish Symphony Orchestra oder dem Singapore Symphony Orchestra.

Produktionen

Dirigentin in »WIR 2«

Termine

2. Sinfoniekonzert
Kurhaus20:00
19:00 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal