Creation - Pictures for Dorian

eine Performance von Gob Squad

Foto: David Baltzer / Bildbuehne.de
Foto: David Baltzer / Bildbuehne.de
Foto: David Baltzer / Bildbuehne.de
Foto: David Baltzer / Bildbuehne.de

Oscar Wildes Romanfigur Dorian Gray schließt einen faustischen Pakt: Ein verwunschenes Porträt altert anstelle seiner selbst und zeigt die Spuren seiner sündigen Fehltritte. Während Gray immer maßloser, vulgärer und grausamer wird, bleibt sein Äußeres jung und makellos.

In der neuen Arbeit des Performance-Kollektivs Gob Squad wird die Bühne zum utopischen Raum. Alle Performer*innen teilen die Erfahrung eines Lebens im Rampenlicht mit ihrem Körper als Kapital, der öffentlich ausgestellt und angeschaut wird. Doch hier haben sie die Möglichkeit, die Leben, Erfahrungen und Identitäten der anderen anzuprobieren und zu übermalen. Eine Gruppe von Senior*innen verwandelt sich wie von Zauberhand plötzlich in eine Gruppe von Teenager*innen – Bilderrahmen, Lein- und Spiegelwände werden wieder und wieder in Bewegung gebracht und so arrangiert, dass immer neue, überraschende Bilder, Porträts und Perspektiven entstehen. Gob Squad setzt dasThema Sehen und Gesehen werden unter dem voyeuristischen Blick des Publikum sin Szene. Wer hat die Kontrolle über wen? Wer manipuliert und umsorgt hier wen? Und was bedeutet es, die Kontrolle über sich und seinen Körper zu verlieren?

Gob Squad! Zum dritten Mal in Wiesbaden. Nach der extravaganten Version von Tolstois „Krieg und Frieden“ bei der letzten WIESBADEN BIENNALE und „Western Society“ in den Maifestspielen kommt das britisch-deutsche Peformance-Kollektiv auch 2018 wieder in die Kurstadt! 

Mitwirkende

Konzept und Regie: Gob Squad 
Performance: Johanna Freiburg, Sean Patten, Sharon Smith, Berit Stumpf, Sarah Thom, Bastian Trost, Simon Will und lokale Gäste
Sounddesign: Sebastian Bark, Jeff McGrory
Videodesign: Miles Chalcraft 
Kostüme: Ingken Benesch 
Set Realisation: Lena Mody
Lichtdesign und Technische Leitung: Chris Umney
Dramaturgie und Produktionsleitung: Christina Runge
Künstlerische Assistenz: Mat Hand
Kostümassistenz: Claudia Gali
Set Realisation Assistenz: Julia Buntzel
Produktionsassistenz: Ben Mohai
Regiehospitanz: Patty Kim, Amina Nouns
Gob Squad Management: Eva Hartmann
Tourmanager: Mat Hand
UK Produzentin: Ayla Suveren

Uraufführung am 2. Mai 2018 am HAU Hebbel am Ufer Berlin
Creation (Pictures for Dorian) ist eine Produktion von Gob Squad und dem HAU Hebbel am Ufer Berlin. Entwickelt mit Unterstützung der Center Theatre Group, Los Angeles, CA. In Koproduktion mit den Münchner Kammerspielen, Schauspiel Leipzig, Wiesbaden Biennale, Schlachthaus Theater Bern, LIFT London, Brighton Festival und Attenborough Centre for the Creative Arts. Ein Imagine 2020 (2.0) Projekt, mit Unterstützung durch das Creative Europe Programme der Europäischen Union und Förderung durch den Arts Council of England.

Die Produktion wird gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Gob Squad Arts Collective erhält institutionelle Förderung im Rahmen des Konzeptförderungszeitraumes (2015 – 2019) des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa.