Elke Opitz

Schauspielerin, Inspizientin
Foto: De-Da Productions
Die gebürtige Chemnitzerin Elke Opitz wuchs in Zittau auf und absolvierte später ihr Schauspielstudium an der Schauspielschule in Rostock. Ihr erstes Engagement führte sie nach Annaberg-Buchholz, worauf ein mehrjähriges Festengagement am Theater in Eisleben folgte. Später wechselte Elke Opitz an das Theater in Zwickau, wo sie 9 Jahre festes Ensemblemitglied war. Nach einer Zwischenstation beim Kabarett »Die Kugelblitze« in Magdeburg und am Stadttheater Magdeburg führte sie ihr Weg nach Wiesbaden, wo Elke Opitz seit 1998 Ensemblemitglied des Jungen Staatstheaters Wiesbaden ist. Hier stand und steht sie in unzähligen Inszenierungen auf der Bühne, wie z.B. als Pangloss in »Candide oder der Optimismus«, als Tante Polly und Muff Potter in »Tom Sawyer«, als Sancho Panza in »Don Quijote«, in diversen Rollen in »Der verborgene Schatz« und als Bischof in »Nathans Kinder«. Neben Sofia und Kader in »Die Brüder Löwenherz« spielt sie unter anderem die Ente in »Ente, Tod und Tulpe« sowie die geheimnisvolle Haushälterin Mrs. Umney in »Das Gespenst von Canterville« und »Die kleine Raupe«.

Produktionen

Der Fabrikdirektor, Sehr kleiner himmelblauer Mann in »Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse«
Zweite Magd in »Der zerbrochne Krug«
Bäckerin in »Katers Kuchen«

Termine

Premiere | Junges SchauspielStudio16:00
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Vor dem 18.9.2020 gekaufte Karten verlieren ihre Gültigkeit! Das gilt auch für Abonnements. Bitte wenden Sie sich an Ihre Vorverkaufsstelle. Abonnent*innen mit Karten für diese Vorstellung werden gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden.
Wiederaufnahme | Junges SchauspielStudio10:00
Buchbar für Gruppen über das Gruppenbüro unter gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de
Junges SchauspielStudio10:00
Buchbar für Gruppen über das Gruppenbüro unter gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de
WiederaufnahmeKleines Haus19:30 - 21:55