Performance
LASTESIS

Resistencia

Kollektive Performance
In spanischer und deutscher Sprache.
Koproduktion: Fundación Teatro a Mil (FITAM), Parque Cultural Ex-Cárcel, HAU Hebbel am Ufer. Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
Do, 01.09.2022
Gastspiel | Wiesbaden Biennale | Eintritt FreiWarmer Damm21:00 - 21:50
LASTESIS
Foto: Aton Fundación Teatro a Mil
LASTESIS
Foto: Aton Fundación Teatro a Mil
LASTESIS
Foto: Aton Fundación Teatro a Mil
LASTESIS
Foto: Aton Fundación Teatro a Mil

Von Valparaíso nach Wiesbaden: Mit ihrer Performance »Un violador en tu camino / Ein Vergewaltiger auf deinem Weg« hat das feministische Performance-Kollektiv LASTESIS eine Bewegung in Gang gesetzt, die weit über die Grenzen von Chile hinausreicht. Weltweit organisierten sich tausende Frauen und Queers und trugen die Choreografie, die zu Widerstand gegen sexualisierte Gewalt aufruft, auf die Straßen ihrer Städte.

Für die Biennale lädt das Kollektiv dieses Mal 60 Frauen und Queers unterschiedlicher Biografien zu einem gemeinsamen Arbeitsprozess ein. Die Performance versucht mithilfe szenischer Mittel, getragen von den Körpern und Erfahrungen der Teilnehmer:innen, Theorien von Judith Butler, Paul B. Preciado und María Lugones zu übersetzen. Im Antagonismus zwischen Unterdrückung und Freude, Tod und Feier, Anklage und Widerstand geht es um die Verteidigung des Rechts auf ein gewaltfreies Leben im Kontext von Kolonisation und herrschendem Neo-Extraktivismus.

Video

Besetzung

Produktion LASTESIS
Von und mit LASTESIS (Daffne Valdés Vargas, Paula Cometa Stange, Lea Cáceres Díaz, Sibila Sotomayor Van Rysseghem) und 60 Wiesbadener:innen