Lena Belkina

Foto: Katharina Harris
Die in Taschkent geborene Mezzosopranistin studierte in Kiew und war von 2009 bis 2012 Ensemblemitglied in Leipzig. Die Verfilmung von »La Cenerentola« unter der Regie von Carlo Verdone, in der sie die Titelrolle sang, machte sie weltweit bekannt. Es folgten u. a. Auftritte als Cherubino (»Die Hochzeit des Figaro«) in Tokio und Madrid, als Polina (»Pique Dame«) in Sankt Petersburg sowie Einladungen zum Rossini-Festival in Pesaro, an die Oper Genf, an die Bayerische Staatsoper München, ans Nationaltheater Prag, ans Teatro San Carlo Napoli, ans Teatro Regio di Torino, ans Teatro Communale die Bologna und zu den Bregenzer Festspielen, wo sie die Titelrolle in »Carmen« sang. In der Spielzeit 2018.2019 sang sie im Theater an der Wien die Titelrollen in »Teseo«  und »Die Jungfrau von Orleans«  und debütierte am Hessischen Staatstheater Wiesbaden als Ruggiero in Händels »Alcina«. In dieser Spielzeit wird Lena Belkina am Hessischen Staatstheater Wiesbaden in der Titelrolle in »Carmen« zu erleben sein.

Produktionen

Carmen in »Carmen«