Andrey Valentiy

Foto: Agentur
Der in der Ukraine geborene Bassist Andrey Valentiy studierte Gesang an der Nationalen Pädagogischen Universität »Drahomanow« in Kiew sowie am Staatlichen Sankt Petersburger Konservatorium »Rimski-Korsakow«. Von 2002 an bildete er mit Boris Shtokolov and Evgeny Nesterenko die erfolgreich tourende Formation »Trio der Bässe«. 2005 debütierte am Bolschoi-Theater in Moskau, als dessen Mitglied er auch beim Savonlinna Festival in Finnland, beim Ljubljana Musikfestival in Slowenien und am Teatro alla Scala in Milano gastierte. Seit 2009 ist Andrey Valentiy der führende Bass der weißrussischen Nationaloper in Minsk, sein umfangreiches Repertoire reicht dort von Sarastro in der »Zauberflöte« bis zu Gremin in »Eugen Onegin« und Zaccaria in »Nabucco«. In Wiesbaden debütiert er 2020.21 als Boris in Schostakowitschs »Lady Macbeth von Mzensk«.

Produktionen

Boris Timofejewitsch Ismailow in »Lady Macbeth von Mzensk«

Termine

Ledi Makbet Mtsenskogo uyezda
GROSSES HAUS19:30 - 22:30
Ledi Makbet Mtsenskogo uyezda
GROSSES HAUS18:00 - 21:00