Massimo Giordano

Foto: Marisa Crawford
Der italienische Tenor Massimo Giordano gastiert an den großen Opernhäusern, darunter die Metropolitan Opera in New York, die Mailänder Scala, das Teatro dell’Opera di Roma, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra National de Paris, die Wiener und die Berliner Staatsopern sowie die Festspiele in Salzburg. Bei den Internationalen Maifestspielen 2020 ist er in der Galavorstellung von »Tosca als Mario Cavaradossi in Wiesbaden zu erleben. Die Partie sang er zuletzt im Seoul Arts Centre, an der Staatsoper Stuttgart, am Royal Opera House London, an der Wiener Staatsoper und Deutschen Oper Berlin. Zu seinen Partien gehören neben Cavaradossi auch Verdis Don Carlos und Alfredo (»La Traviata«), Pollione (»Norma«), Massenets Werther sowie Don José (»Carmen«). Massimo Giordano studierte Flöte und Gesang am Conservatorio di musica »Giuseppe Tartini« di Trieste. Er gewann u. a. 1997 den Wettbewerb des Istituzione Teatro Lirico Sperimentale di Spoleto »Adriano Belli«, es folgten seine Debüts an der Mailänder Scala in Verdis »Il Giorno di Regno« und bei den Salzburger Festspielen als Fenton in »Falstaff« (unter Claudio Abbado, später unter Lorin Maazel).

Produktionen

Mario Cavaradossi in »Tosca«

Termine

Internationale Maifestspiele 2020GROSSES HAUS19:30 - 22:00