Konzert

3. Sinfoniekonzert

Michail Glinka Ouvertüre zu »Ruslan und Ljudmila«
Dmitri Schostakowitsch Cello Konzert Nr. 1 Es-Dur op. 107
Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27
Mi, 16.11.2022
SinfoniekonzertKurhaus19:30
18:45 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal
Foto: Anne Meuer
Zensur, Vereinnahmung, Bedrohung: Nicht erst seit heute ist die Beziehung der Russischen Machthaber zu Künstler:innen spannungsvoll. Im 3. Sinfoniekonzert kommen Werke dreier Komponisten zur Aufführung, die ein je eigenes Schicksal im Konflikt oder auch in der Kollaboration mit der Macht erfahren haben, dabei aber ein Repertoire geschaffen haben, das Teil der europäischen Kulturgeschichte geworden ist. Das Hessische Staatsorchester spielt unter der Leitung von Michael Güttler, Solist in Schostakowitschs 1. Cellokonzert ist Johann Ludwig.
»›Volksfeinde‹, ›Verräter‹, Diener der Macht, Nationalisten: russische Künstlerschicksale exemplarisch im Spannungsfeld zwischen äußerer und innerer Emigration. – Michael Güttler

Termine

SinfoniekonzertKurhaus19:30
18:45 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal

Sponsoren