Nach dem großen Erfolg von »Sadeh 21« in der Spielzeit 2018.2019 steht mit »Kamuyot« ein weiteres Stück von Ohad Naharin auf dem Spielplan des Hessischen Staatsballetts. »Kamuyot« ist eine Ode an den Überschwang mit ausgelassener Musik und großen Emotionen. Naharin entwickelte es 2003 für Batsheva – The Young Ensemble, jenes Teilensemble seiner legendären Tanzkompanie, das seit 1990 in Israel einen Fokus auf die künstlerische Entwicklung junger Tänzer*innen und die ästhetische Bildung eines ebensolchen Publikums legt. »Kamuyot« beschreibt einen interaktiven Bühnenraum, bei dem die Zuschauer*innen auf vier Seiten im Quadrat die Tanzfläche umschließen. Die traditionelle Barriere zwischen Szene und Auditorium wird aufgebrochen und eine gemeinsame Erfahrung zwischen Tanzenden und Nicht-Tanzenden initiiert. Dieses speziell für Nicht-Theaterräume entwickelte Stück, kann in Turnhallen, Schulen und an sonstigen öffentlichen Plätzen aufgeführt werden. Mit seiner Energie und emotionalen Tiefe zeugt »Kamuyot« von der großen transformativen Kraft der Kunst. Für Erwachsene wie Kinder gleichermaßen geeignet, wird diese stilprägende Arbeit Naharins in Wiesbaden zu sehen sein.

Besetzung

Choreografie Ohad Naharin