Aktuelles | 08.01.2021

Corona-Virus

Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu Ostern geplant
Die Infektionslage ist leider immer noch ernst, weshalb der bundesweite Lockdown verlängert wurde. Um etwas mehr Planungssicherheit zu erhalten, haben sich die Intendant*innen der hessischen Theater mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst auf eine einheitliche, verlängerte Schließzeit für alle Theater verständigt. Sofern die Pandemielage es zulässt, wird der Spielbetrieb in der Osterwoche Anfang April wieder aufgenommen.

Wie der neue Spielplan aussehen wird, geben wir zeitnah zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.
Umgang mit bereits gekauften oder reservierten Karten
  • Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert, wenn Zuschauer*innen ihre Kontodaten hinterlegt haben. Der Betrag wird auf die hinterlegte Bankverbindung erstattet. Für die Stornierung müssen Karteninhaber*innen nicht eigens an die Theaterkasse kommen.
  • Alle Besucher*innen, deren Kontodaten nicht hinterlegt sind, oder die per Kreditkarte bzw. PayPal gekauft haben, wenden sich bitte an die Theaterkasse. Das geht vor Ort oder telefonisch unter Vorlage des Tickets bzw. Nennung der Auftragsnummer, damit die Eintrittskarten rückerstattet werden können. Karteninhaber*innen müssen sich auch nicht sofort melden und werden gebeten, sich immer an die Verkaufsstelle zu wenden, bei der die Karten erworben wurden.
  • Wenn als Gruppe gebucht wurde, ist das Gruppenbüro zuständig und telefonisch unter 0611.132 300 oder per E-Mail an gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de zu erreichen.
  • Abonnent*innen erhalten automatisch eine Rücküberweisung der ausgefallenen Vorstellung, wenn die Kontodaten hinterlegt sind. Wenn stattdessen ein Umtauschschein gewünscht ist, wird gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden. Abonnent*innen erreichen bei Fragen das Abonnementbüro telefonisch unter 0611.132 340 oder per E-Mail an abonnement@staatstheater-wiesbaden.de.

Downloads & Links