Heute

Wartburg19:30
Kleines Haus19:30

Aktuelles | 22.10.2020

Corona-Virus

Einstellung des Spielbetriebs im Großen Haus bis 1. November 2020
Aufgrund der neuen Verordnung der Landeshauptstadt Wiesbaden, wonach Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen untersagt werden, sieht sich das Hessische Staatstheater Wiesbaden gezwungen, den Spielbetrieb im Großen Haus ab sofort bis einschließlich Sonntag, den 1. November 2020 einzustellen. Die Sondergenehmigung, für 298 Zuschauer*innen im Großen Haus zu spielen, wurde dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden entzogen.

In allen anderen Spielstätten (Kleines Haus, Wartburg, Studio und Foyer) finden die Veranstaltungen wie geplant statt.

Da sich die Infektionslage derzeit stetig verschärft und die Neuinfektionszahlen weiter ansteigen »sieht sich das Gesundheitsamt derzeit aus infektiologischen Gründen außer Stande, das mit Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden [Zuschauer*innen] einhergehende Infektionsrisiko zu vertreten. Ausnahmegenehmigungen können daher angesichts der derzeitigen Infektionslage momentan leider nicht erteilt werden«, so Dr. Kaschlin Butt, Leiterin des Gesundheitsamtes.

Davon betroffen sind alle Aufführungen im Großen Haus vom 22. Oktober bis einschließlich 1. November: Die Premiere des Schauspiels »König Lear«, die Opern »Die Hochzeit des Figaro«, »Lady Macbeth von Mzensk« und »Der Barbier von Sevilla« sowie das Sonderkonzert »Der heitere Beethoven – zum Jubiläumsjahr!«.
Die anstehende Schauspiel-Premiere von Shakespeares »König Lear« wird verschoben.

Ebenfalls gilt ab sofort im gesamten Staatstheater Maskenpflicht, die Mund-Nasen-Bedeckung muss demnach auch während der Vorstellungen getragen werden.

Aktuelles | 16.10.2020

»JUST-Weihnachten«

Ersatzprogramm zum Vorstellungsausfall des Weihnachtsstücks
»Kleiner König Kalle Wirsch«
Schweren Herzens mussten wir das diesjährige Weihnachtsstück »Kleiner König Kalle Wirsch« auf nächstes Jahr verschieben. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Der »Kleine König Kalle Wirsch« wird im Winter 2021 die Bühne erobern.

Auf gute Märchenunterhaltung müssen Sie trotzdem nicht verzichten: Unter dem Titel »JUST-Weihnachten« stehen zwei Stücke auf dem Programm, die u. a. die Mitwirkenden von »Kleiner König Kalle Wirsch« ganz frisch erarbeiten:
  • JUST-Weihnachten I – »MärchenMärchen« – Erst Märchen, dann nicht, dann erst recht! Mit Happy End.
  • JUST-Weihnachten II – »Peter Pan« – Ein szenisches Live-Hörspiel

Mit »MärchenMärchen« und »Peter Pan« bringt das Junge Schauspiel Fantasie und Abenteuer in die Wartburg, ins Studio sowie in die Klassenzimmer Wiesbadens.

Der Vorverkauf für die November-Vorstellungen des JUST-Weihnachtsprogramms hat bereits begonnen. Die Vorstellungen im Dezember sind ab dem 2. November im Vorverkauf.

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden spielt wieder! Intendant Uwe Eric Laufenberg erläutert die eigens entwickelten Hygienekonzepte und wirbt um Verständnis für die Schwierigkeiten, denen sich die gesamte Theaterbranche ausgesetzt sieht.

Aktuelles | 14.09.2020

Solidarität in der Corona-Krise

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden bedankt sich bei allen Spendern
Die Theaterleitung des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden bedankt sich im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei seinem Publikum, das seit Beginn der Corona-Krise mit Spenden die Künstlerinnen und Künstler sowie alle Kulturschaffenden unterstützt.

Aktuelles | 28.08.2020

WIESBADEN BIENNALE

Status quo
Die Leitung des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden ist im Moment bestrebt, den Spielbetrieb des Theaters wiederaufzunehmen.
Die WIESBADEN BIENNALE wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt im klassischen Zehn-Tages-Rhythmus stattfinden. Aber das Jahr ist noch lang und da die Biennale für unerwartete Überraschungen bekannt ist, kann man davon ausgehen, dass sie sich in absehbarer Zeit zurückmelden wird!