Sagenhaft!
6+

FERIENAKADEMIE IM STAATSTHEATER

5 Tage hinter den Kulissen des Theaters zu Geschichten aus dem Ring des Nibelungen. Wir spüren den Geheimnissen der Backstagewelt nach, bauen Bühnenobjekte und Kostüme, machen Musik und spielen selbst Theater. Mit Unterstützung von Theaterprofis aus allen Sparten.

Freie Teilnahme für geflohene Kinder, beschränkte Platzzahl.

Projekt Theater und Museum

Bildende Kunst und Theater sind eng verwandt. Bühnenbilder im Theater, szenische Motive in der Malerei aller Epochen – wir nutzen die gegenseitige Anregung aller Kunstformen, um mit viel Vergnügen eigene Kunstwerke zu schaffen.
 
Eine Kooperation der Theaterwerkstatt mit der Abteilung Bildung und Vermittlung des Museum Wiesbaden

In Planung:


Bilder hören – Klänge sehen
7+

Theater meets Museum!
Musik und Malerei – Wie passt das denn zusammen?
Viele Bilder der Kunstsammlungen im Museum Wiesbaden beeindrucken durch ihre Farbigkeit und die Stimmung, die sie damit ausdrücken. Was passiert, wenn wir diesen Eindruck musikalisch umsetzen und zum Klingen bringen? Kann man so ein Bild auch »hören«? Wir probieren es aus!

Drama, Liebe, Leidenschaft – Spiel dein Bild!
12+

zur Ausstellung »Caravaggios Erben-Barock in Neapel«
Die ganze Welt ist eine Bühne
und alle Fraun und Männer bloße Spieler.
heißt es bei William Shakespeare (1564 – 1616). Gemäß dieser Vorstellung vom Leben als Theater war die Bildsprache des Barock in besonderer Weise von der Nähe der bildenden zur darstellenden Kunst geprägt. Der wechselseitige Einfluss der beiden Gattungen aufeinander erklärt sich durch das gemeinsame Ziel von Theater und Malerei, die Zuschauer und die Betrachter davon zu überzeugen, dass das Gezeigte vor ihren Augen Wirklichkeit wird.

So ein Theater!

Die Technik des japanischen Erzähltheaters Kamishibai gibt uns die Möglichkeit, Bilder lebendig werden zu lassen. Zeichnungen führen zu Handlungen, eine Geschichte entsteht.

Café Fluchtpunkt

Mit Flüchtlingen und Wiesbadener Bürgern
Foto: Michael Kretzer
Café Fluchtpunkt wendet sich an Menschen aus Wiesbaden und Umgebung. Menschen jeden Alters, unterschiedlicher Herkunft und jeglicher Lebenshintergründe. Viele von ihnen haben eine Odyssee hinter sich – sie sind als Flüchtlinge durch Länder und Kontinente gereist, haben existentielle Erfahrungen von Hunger und Durst, Kälte und Angst gemacht. Andere leben schon immer hier in Hessen und begleiten die Ankunft der geflüchteten Menschen mit ihren eigenen Sorgen, Wünschen und Ängsten.
 
Im Rahmen von Café Fluchtpunkt werden unterschiedliche Formate aus dem Bereich Kultur und Bildung angeboten. Sie geben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, in Kontakt zu treten, gemeinsam etwas zu schaffen und auf diese Weise kulturelle Teilhabe zu praktizieren.
In den vergangenen Jahren haben wir in der theaterpädagogischen Abteilung des Staatstheaters Erfahrungen gesammelt, wie auf der Grundlage der Beteiligung von Bürgern unterschiedlichsten Alters und vielerlei kultureller Hintergründe Aufführungen entstehen können, die einen ganz besonderen eigenständigen Wert besitzen.
 
Und nebenbei, wie von selbst, entwickeln die »Künstler auf Zeit« Fähigkeiten, die weit über die reine Technik des Kunstschaffens hinausgehen. Die Begegnung mit eigenen ungeahnten künstlerischen Möglichkeiten, die Stärkung des Selbstbewusstseins und das gemeinsame Ringen um ein stimmiges Produkt führen zu einer integrativ wirkenden sozialen Erfahrung.
Die betreuenden Profis aus dem Theater öffnen den Teilnehmern dabei eine ihnen meist unbekannte Welt, machen sie neugierig und erweitern ihre inneren Spielräume.

mittwochs, 16-18 Uhr,
Theaterwerkstatt, Wilhelmstraße/ Ecke Kolonnaden

Café Fluchtpunkt ist jeden Mittwoch in der Schulzeit geöffnet.