Internationale Maifestspiele 2018

Freuen Sie sich mit uns
auf glänzende Maifestspiele 2018!

Die Welt zu Gast in Wiesbaden: bei den Internationalen Maifestspielen vom 30. April bis zum 31. Mai 2018! Sängerinnen und Schauspieler, Regisseure und Tänzerinnen, Musikerinnen und Choreografen aus aller Welt geben sich im Mai am Hessischen Staatstheater Wiesbaden die Klinke in die Hand. Die Internationalen Maifestspiele sind nach den Bayreuther Festspielen das zweitälteste Theaterfestival Deutschlands. Gegründet wurden sie 1896 als »Kaiserspiele« von Georg von Hülsen, dem von Kaiser Wilhelm II. nach Wiesbaden entsandten Intendanten des damaligen Neuen Königlichen Hoftheaters. Mit dem Untergang des Kaiserreichs fanden allerdings auch die »Kaiserspiele« ihr vorläufiges Ende. Nach einer unrühmlichen Wiederbelebung unter den Nationalsozialisten wurde das Festival 1950 in seiner heutigen Form neu gegründet: als Internationale Maifestspiele. Statt national ist das Credo seither: international!

Zu den Internationalen Maifestspielen 2018 stehen sieben Inszenierungen des Hessischen Staatstheaters in besonderer Besetzung auf dem Opernprogramm. Eröffnet wird das traditionsreiche Festival am 30. April 2018 mit der Premiere von Verdis »Maskenball« unter der Musikalischen Leitung von GMD Patrick Lange und in der Inszenierung von Beka Savić. Adina Aaron singt Amelia, der polnische Tenor Arnold Rutkowski Riccardo und Vladislav Sulimsky vom Mariinsky Theater Renato, Ulrica ist – nach ihren 55 Züricher und Brüsseler Auftritten in dieser Rolle – die kanadische Contraaltistin Marie Nicole Lemieux.

Die Titelpartie in der neuen »Tannhäuser«- Inszenierung übernimmt im Mai Klaus Florian Vogt, der diese Partie bereits bei den diesjährigen Opernfestspielen in München singen wird. Als Arabella ist die großartige Strauss-Sängerin Maria Bengtsson zu erleben. Pretty Yende, die im »Liebestrank« 2017 an der Met New York singt, brilliert als Adina neben Ioan Hotea, Levy Sekgapane und Patrick Carfizzi auch in Wiesbaden. Catherine Foster, Johannes Martin Kränzle, Lance Ryan und Albert Pesendorfer stehen in der Festspielaufführung der »Götterdämmerung« auf der Bühne. Als Fliegender Holländer kommt Egils Silins in einer weiteren Wagner-Partie nach Wiesbaden.

Nach seiner »Otello«-Serie am Royal Opera House London gibt Gregory Kunde in der Rolle des eifersüchtigen Feldherrn sein Wiesbaden-Debüt. Ein weiteres Highlight verspricht ein Gastspiel mit Rossinis »La Donna del Lago« unter der Leitung von George Petrou, mit Lena Belkina als Elena, Daniel Behle und Max Emanuel Cencic, der neben der Gesangspartie auch die Inszenierung übernimmt.

Bereits im Vorverkauf

Der Vorverkauf für folgende Opern-Vorstellungen der Internationalen Maifestspiele 2018 hat bereits begonnen:
Mo 30. April 2018 19:30 Uhr »Ein Maskenball«
Di 01. Mai 2018 19:30 Uhr »Otello«
Sa 05. Mai 2018 19:30 Uhr »Ein Maskenball«
Fr 18. Mai 2018 19:30 Uhr »Ein Maskenball«
Sa 19. Mai 2018 19:30 Uhr »Der fliegende Holländer«
So 20. Mai 2018 19:30 Uhr »Der Liebestrank«
Mo 21. Mai 2018 17:00 Uhr »Götterdämmerung«
Di 22. Mai 2018 19:30 Uhr »Arabella«
Sa 26. Mai 2018 19:30 Uhr »Der Liebestrank«
So 27. Mai 2018 17:00 Uhr »Tannhäuser«
Für alle weiteren Produktionen beginnt der Vorverkauf im Februar 2018.
Das Gesamtprogramm der Internationalen Maifestspiele mit Ballett-, Schauspiel-, Konzert-, Kinder- und Sonderprogramm wird ebenfalls im Februar 2018 bekanntgegeben.