Alexander Bartha

koord. 1. Konzertmeister & 1. Violine
Alexander Bartha studierte bei Prof. Uwe-Martin Haiberg in Lübeck und Prof. Donald Weilerstein in Cleveland. Dort gewann er 1991 die ‚concerto competition‘. 1996 schloss er sein Studium bei Prof. Werner Scholz in Berlin mit dem Konzertexamen ab. Seit dieser Zeit war er mehrfach Solist mit verschiedenen deutschen Orchestern. Als Kammermusiker, Konzertmeister und Solist führten ihn mehrere Konzertreisen nach Asien. 1995 trat er die Stelle des 1. Konzertmeisters im Philharmonischen Orchester Gera an und wurde dort wiederholt als Solist verpflichtet. Im August 2002 kam Alexander Bartha als koordinierter 1. Konzertmeister in das Hessische Staatsorchester Wiesbaden. Seit 2005 bekleidet er eine Dozentur für Violine an der Wiesbadener Musikakademie. Zwischen 1997 und 2007 war er Mitglied des Klavierquartetts VIARDOT, dessen letzte CD vom Internetmagazin klassik.com mit der höchsten Bewertung ausgezeichnet wurde. Seit 2009 ist Alexander Bartha außerdem Mitglied im Bayreuther Festspielorchester.

Produktionen

1. Violine in »8. Kammerkonzert«
Violine in »3. Kammerkonzert«