Ulrike Arnold

Regie
Ulrike Arnold wurde 1965 in Worms geboren und wuchs in München auf. Von 2002 bis 2009 war sie als Schauspielerin fest am Bayerischen Staatsschauspiel engagiert, wo sie unter anderem mit den Regisseuren Dieter Dorn, Tina Lanik und Jan Philipp Gloger arbeitete. Seit 2010 gastiert sie dort regelmäßig. Zudem spielte sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen und arbeitete hier u. a. mit den Regisseuren Helmut Dietl, Ralf Westhoff, Joseph Vilsmaier und Christian Zübert. Für ihre Hauptrolle in dem Kinofilm »Morgen das Leben« von Alexander Riedel erhielt sie 2010 den Förderpreis Deutscher Film als beste Darstellerin. Als Regisseurin inszenierte sie regelmäßig am TamS, München, so u. a. die mehrfach ausgezeichneten Produktionen »Die Blusen des Böhmen« von Robert Gernhardt und »er nicht als er« von Elfriede Jelinek, sowie am Münchener Metropoltheater. Dort hatte zuletzt »Unter dem Milchwald« von Dylan Thomas unter ihrer Regie Premiere. Ulrike Arnold ist außerdem Dozentin für Rollen- und Szenenarbeit an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und am Mozarteum, Salzburg. In Wiesbaden erarbeitete sie in der Spielzeit 2014.2015 die Uraufführung von »Frühling der Barbaren« von Jonas Lüscher und 2015.2016 »Das Leben in Fragen und Ausrufen. Zettelkasten von Anton Tschechow«. Außerdem spielt sie in der Deutschen Erstaufführung von Lillian Hellmans »Puppenstube« die Anna Berniers.

Produktionen

Regie in »Ab jetzt«

Galerie

Foto: Bettina Müller
Puppenstube
Ulrike Arnold
Foto: Bettina Müller
Puppenstube
Sólveig Arnarsdóttir, Ulrike Arnold
Foto: Bettina Müller
Puppenstube
Ulrike Arnold, Sólveig Arnarsdóttir
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Baumeister Solness
Nicolas Brieger, Ulrike Arnold