Schauspiel
Vertrauen verloren | Drei zeitgenössische Stücke in der Wartburg

Der Bußfertige

Von David Mamet
Deutschsprachige Erstaufführung

Der Psychotherapeut Charles weigert sich, ein entlastendes Gutachten für einen Mörder zu schreiben. Weil der Täter jedoch homosexuell ist, sieht sich Charles im Handumdrehen mit einer massiven Medienkampagne konfrontiert, in der er der Homophobie bezichtigt wird. Dabei liegen seine tatsächlichen Motive ganz woanders. Charles will der öffentlichen Meinung nicht nachgeben, doch ihr Druck wird zur enormen Belastung: Charles flüchtet sich in die Religion, derweil seine Ehe zu zerbrechen droht.

Spätestens seit dem spektakulären Bühnenerfolg von »Oleanna« gilt der amerikanische Pulitzer-Preisträger David Mamet als Spezialist für die Ambivalenzen der Political Correctness. Wie kaum ein anderer vermag er in seinen Texten den Finger in die offenen Wunden der liberalen Gesellschaft zu legen. Auch in seinem neuen Stück »Der Bußfertige«, das in Wiesbaden zur deutschsprachigen Erstaufführung kommt, lässt er den Protagonisten mit den Institutionen des öffentlichen Lebens hadern. Die Medien, das Rechtssystem, die Psychoanalyse – bei Mamet kommen sie auf den Prüfstand.

Besetzung

Charles Thomas Peters
Kate, seine Gattin Sybille Weiser
Richard Matze Vogel
Ein Staatsanwalt Benjamin Krämer-Jenster