Uwe Kraus

Schauspieler
Uwe Kraus, 1960 in Plauen im Vogtland geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Babelsberg. Nach Engegements in Altenburg und Lutherstadt Eisleben wurde er 1992 ans Landestheater Schwaben in Memmingen engagiert und ein Jahr später mit dem Nachwuchspreis der Bayerischen Theatertage ausgezeichnet, anschließend spielte er am Theater Ulm. Von 1997 bis 2005 war er am Theater Osnabrück engagiert und unter anderem als Tellheim in »Minna von Barnhelm« sowie  »Hamlet« und »Woyzeck« und als Alceste in »Ein Menschenfeind« zu sehen. Er führte dort auch mehrfach Regie. Seit 2005 ist er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Wiesbaden. Hier war er als Graf Leicester in »Maria Stuart«, als Mephisto in »Faust 1 und 2«  und als Peachum in der »Dreigroschenoper« zu sehen.  Als Sprecher beim Liederabend von Angela Denoke (»Wir Städtebewohner / Wenn ich mir was wünschen dürfte«) trat er im August 2015 bei den Salzburger Festspielen und im Februar 2016 an der Wiener Staatsoper auf. Zudem war er im Fernsehen zu sehen, so unter anderem als Robert Schumann in »Worte sind Töne« und in »Johannes Brahms – Einsam aber frei!« (Regie jeweils Jürgen Czwienk).

Produktionen

Herodes in »Jesus Christ Superstar«
Herzl in »Mein Kampf«
Graf in »Reigen«
Vorsitzender in »Terror«
Inspector Fry in »Hangmen«
Richard / Silva, Gomez in »Egmont!«
Richter Brack in »Hedda Gabler«
Professor Spiter in »Dr. med. Hiob Prätorius«
Grünlich / Permaneder in »Buddenbrooks«

Galerie

Foto: Andreas Etter
Egmont!
Uwe Kraus
Foto: Paul Leclaire
Hedda Gabler
Judith Bohle, Uwe Kraus
Foto: Paul Leclaire
Hedda Gabler
Judith Bohle, Uwe Kraus
Foto: Bettina Müller
Eine Familie
Elena Packhäuser, Uwe Kraus
Foto: Bettina Müller
Eine Familie
Uwe Kraus, Janina Schauer, Sólveig Arnarsdóttir
Foto: Bettina Müller
Die Kinder bleiben
Evelyn M. Faber, Uwe Kraus, Janning Kahnert, Kruna Savić
Foto: Lena Obst
Der Geizige
Janina Schauer, Michael Birnbaum, Uwe Kraus, Evelyn M. Faber, Timo Spandl
Foto: Andreas Etter
Onkel Wanja
Judith Bohle, Uwe Kraus
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Peer Gynt
Benjamin Krämer-Jenster, Uwe Kraus, Janina Schauer, Sólveig Arnarsdóttir, Jürg Wisbach, Hajo Tuschy

Pressestimmen

Im Pub, das er mit Frau Alice (Evelyn. M. Faber steht die 60er-Jahre-Frisur ausnehmend gut) unterhält, treffen sich die Saufkumpane Charlie (treuherzig: Rainer Will), Bill (rothaarig wild: Konstantin Bühler), Arthur (mit wunderbarer Mischung zwischen schwer- und hellhörig: Benjamin Krämer-Jenster) und Inspektor Fry (bequem-lässig: Uwe Kraus). Da mischt eine fremde, charmante, aber auch bedrohliche Gestalt die alte-Zeiten-beschwörende Trinkerrunde auf. Stefan Graf in seiner so schön leicht outrierten Sprechweise schlüpft, katzengleich in diese changierende Rolle. Da ist des Pubwirts Tochter Shirley doch sehr angetan - und Llewellyn Reichman kann ihr Kleinmädchengehabe erweitern. Auf der Bühne herausragend eigenwillig: Benjamin Krämer-Jensters Tanzeinlage mit Szenenapplaus (...) und schließlich Syd, der frühere Henker-Assi, mit Ulrich Rechenbach die eines schlotternd stotternden armen Würstchens.
Wiesbadener Kurier, Viola Bolduan, 21.11.2016
Karen, die Mittlere, hat bei Janina Schauer ihren großen Auftritt auf atemberaubenden High Heels – mit einem Lover (Uwe Kraus) im Schlepptau, dessen Dauer-Anmache für Heiterkeit pur sorgt.
Wiesbadener Kurier, Jens Frederiksen, 02.11.2015

Termine

Kleines Haus19:30 - 22:00
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
Neuinszenierung | PremiereGROSSES HAUS19:30