Felix Strüven

Schauspieler
Felix Strüven, in Hamburg geboren, absolvierte von 2006 bis 2010 sein Schauspielstudium an der Folkwang-Hochschule in Essen. Es folgten Engagements an den Schauspielhäusern Bochum, Essen, Düsseldorf und Aachen, wo er u.a. in Inszenierungen von Burghart Klaußner und Bernadette Sonnenbichler auftrat. Unter der Regie von Christina Rast, mit der er eine besonderes enge Zusammenarbeit pflegte, spielte er u.a. die Titelfigur in Shakespeares »Hamlet« und Dorine aus Molières »Tartuffe«.Parallel dazu wirkt er als Synchronsprecher in zahlreichen Film- und-Serienproduktionen mit. In der Hörspiel-Reihe »Ghostsitter« ist er neben Christoph Maria Herbst in der Hauptrolle zu hören und gehört außerdem zum neuen TKKG-Hauptcast. In der Spielzeit 2017.2018 gastierte er am Schauspiel Bonn indem Stück »Verschwunden« (Regie: Theo Fransz). Er verfasst eigene Live-Hörspiele, die er regelmäßig am Thalia Theater Hamburg und am Schlosstheater Moers vertont. Mit Beginn der Spielzeit 2018.2019 ist Felix Strüven festes Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

Produktionen