Schauspiel

Verlorene Kämpfer

Vom Ende der Roten Armee Fraktion
Ein Theaterstück von Clemens Bechtel & Maxi Obexer
unter Verwendung von Originaldokumenten und vom Ensemble in der Probenarbeit entwickelten Texten
Di, 04.06.2019
Wartburg19:30 - 21:15
Trailer: Andreas J. Etter
Mira Benser, Linus Schütz
Foto: Karl & Monika Forster
Linus Schütz
Foto: Karl & Monika Forster
Benjamin Krämer-Jenster
Foto: Karl & Monika Forster
Bettina Römer
Foto: Karl & Monika Forster
Bettina Römer
Foto: Karl & Monika Forster
Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Linus Schütz, Lina Habicht
Foto: Karl & Monika Forster
Paul Simon
Foto: Karl & Monika Forster
Paul Simon
Foto: Karl & Monika Forster
Paul Simon
Foto: Karl & Monika Forster
Paul Simon, Linus Schütz, Lina Habicht, Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Benjamin Krämer-Jenster
Foto: Karl & Monika Forster
Paul Simon
Foto: Karl & Monika Forster

»Sie ahnen wohl schon, dass sie am Ende sind, oder: dass sie für das Ende verantwortlich sind. Ob sie es auch können? Wer will schon das Ende einer Revolution anführen? Eine Revolution führen und anführen, das schon eher, aber das Ende? Das muss ja auch geführt werden.«

Die Anfänge einer revolutionären Bewegung sind gewaltig und voller Hoffnung, aber was geschieht mit den Kämpfern, wenn diese sich überlebt hat? Neun Jahre lebten die Wiesbadener Birgit Hogefeld und Wolfgang Grams im Untergrund. Sie waren Teil der letzten Generation der RAF, die am Ende ihrer Geschichte innerhalb des eigenen linksextremen Spektrums größtenteils isoliert war. Was geschieht mit den Kämpfern, wenn der Kampf vorbei ist?

Mehrere Monate recherchierten der Regisseur Clemens Bechtel, die Autorin Maxi Obexer und die Dramaturgin Susanne Birkefeld in und um Wiesbaden, sprachen mit Historiker*innen, Zeitzeug*innen und Journalist*innen. Einen Beitrag zur Recherche leisteten Studierende des Studienprogramms Q+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Pressestimmen

Dass Clemens Bechtels Regie geschickt die Perspektiven und Erzählhaltungen wechselt, macht den mit langem Beifall aufgenommenen Theaterabend zusätzlich spannend.
Wiesbadener Kurier, Johannes Breckner, 30.04.2019
Es ist ein spannender Abend, der viele Fragen aufwirft.
Frankfurter Neue Presse, Astrid Biesemeier, 30.04.2019

Termine

Wartburg19:30 - 21:15
Im Anschluss Publikumsgespräch
Wartburg19:30 - 21:15
Im Anschluss Publikumsgespräch
Wartburg19:30 - 21:15
Wartburg19:30 - 21:15
Wartburg19:30 - 21:15