Jessica Poppe

Mezzosopran
Parallel zu ihrer Schulausbildung studierte Jessica Poppe zunächst an der Musik-Akademie Basel und anschließend in Freiburg. Aktuell ist sie Studierende im Master an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Thomas Heyer sowie Stipendiatin der Helene Rosenberg-Stiftung und der Zerweck Cassela-Stiftung. Meisterklassen bei Brigitte Fassbender, Anne Le-Bozec, Helmut Deutsch und Axel Bauni rundeten ihre Ausbildung ab.
Bei den Burgfestspielen Bad Vilbel 2017 debütierte sie als Marcellina in der Kinderoper »Figaros Hochzeit«. Am Theater im Hof in Kandern sang sie die Partie der Ciesca in »Gianni Schicchi« und war am Theater Freiburg Chorpraktikantin in diversen Produktionen. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden singt Jessica Poppe in dieser Spielzeit in der Uraufführung von Søren Nils Eichbergs Oper »Schönerland«.

Produktionen

3 Frauen in »Schönerland«