Will Humburg

Musikalische Leitung
Will Humburg studierte in Hamburg bei Horst Stein und Christoph von Dohnanyi. Nach Erstengagements in Essen und Hagen arbeitete er als Gastdirigent zunächst vor allem in Italien. 1992-2004 war er Generalmusikdirektor in Münster, wo er u. a. Wagners »Ring des Nibelungen« leitete. Als Einspringer für Giuseppe Sinopoli übernahm er in Rom »Siegfried« und »Götterdämmerung« und hat seitdem zahlreiche Opernproduktionen in der italienischen Hauptstadt dirigiert. Weitere Gasttätigkeiten führten ihn u. a. an Opernhäuser und Festivals wie Mailänder Scala, Maggio Musicale Fiorentino, Dresdner Semperoper, Stuttgart, Deutsche Oper Berlin, Budapest, Lissabon, Düsseldorf, Catania, Cagliari, Triest, Palermo, Opernfestival Menorca, Megaron Athen, Accademia Santa Cecilia in Rom, Verdi-Festival Busseto München, Sevilla, St. Petersburg, Savonlinna. 2007 gab Will Humburg sein Debüt in Hamburg, regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn mit Bonn und Köln. 2009-2011 war er Chefdirigent des Teatro Massimo Bellini in Catania, 2014-2018 war er  Generalmusikdirektor des Staatstheaters Darmstadt. In Wiesbaden übernahm er seit 2014 die Musikalische Leitung bei »Norma« und »Tosca« sowie 2018.2019 bei »Rigoletto«.

Produktionen

Musikalische Leitung in »Rigoletto«