JUST

Non(n)sens

Musical Comedy von Dan Goggin
Deutsch von Markus Weber und Thomas Woitkewitsch
Überarbeitete Neufassung von Benjamin Baumann

Nina Links, Anna Heldmaier, Christina Rauschnabel, Kathrin Pattensen, Felicitas Geipel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Kathrin Pattensen, Christina Rauschnabel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Felicitas Geipel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Kathrin Pattensen, Felicitas Geipel, Nina Links, Christina Rauschnabel, Anna Heldmaier
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Nina Links, Anna Heldmaier, Christina Rauschnabel, Kathrin Pattensen
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Nina Links, Anna Heldmaier, Christina Rauschnabel, Kathrin Pattensen
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Nina Links, Anna Heldmaier, Felicitas Geipel, Christina Rauschnabel, Kathrin Pattensen
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Felicitas Geipel, Christina Rauschnabel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Felicitas Geipel, Anna Heldmaier, Christina Rauschnabel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Christina Rauschnabel, Kathrin Pattensen, Anna Heldmaier, Felicitas Geipel, Nina Links
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Felicitas Geipel, Kathrin Pattensen, Anna Heldmaier, Nina Links, Christina Rauschnabel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Felicitas Geipel, Christina Rauschnabel, Anna Heldmaier, Kathrin Pattensen, Nina Links
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Anna Heldmaier, Christina Rauschnabel, Felicitas Geipel, Nina Links, Kathrin Pattensen
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Anna Heldmaier
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Felicitas Geipel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Anna Heldmaier, Nina Links, Felicitas Geipel
Foto: Karl-Bernd Karwasz

In Hoboken ist der Teufel los. Fünf Nonnen des Ordens »Kleine Schwestern von Hoboken« haben sich aus dem Kloster geschlichen, um ihrer heimlichen Leidenschaft, dem Bingospielen, nachzugehen. Als sie zurückkommen, machen sie eine grausige Entdeckung: Alle restlichen 52 Nonnen sind nach dem Genuss einer Bouillabaisse an Fischvergiftung gestorben. Da ihr Geld nur reicht, um 48 der verstorbenen Schwestern zu beerdigen, müssen sie eine Benefizshow auf die Beine stellen. Schließlich sollen auch die restlichen vier tiefgefrorenen Schwestern eine ehrenvolle Bestattung erhalten. Jetzt entpuppen sich die fünf Ordensschwestern als wahre Showtalente: Mutter Oberin, die mal als Seiltänzerin im Zirkus begann, Schwester Amnesia mit ihrer Bauchrednerpuppe, die ein Eigenleben führt, Schwester Maria Leo, die zum Ballett wollte und so weiter. Diese makabre Rahmenhandlung ist der Beginn einer irrwitzigen Show, die als augenzwinkernde Satire auf Klosterleben, Katholizismus und Showbusiness wahre Begeisterungsstürme auslöst, dabei aber nie geschmacklos wird. Dan Goggin, der aus einer Kleinstadt in Michigan stammt, in der Nähe eines Nonnenklosters aufwuchs und selbst Priester werden wollte, bevor er zum Broadway ging, hat die fünf Nonnen quasi dem Leben abgeschaut: »Jede Figur basiert sozusagen auf einer realen Nonne aus meinem Umfeld«. »Non(n)sense« hat sich nach »Fantasticks« zum zweiterfolgreichsten Off-Broadway-Musical entwickelt. Das Comedymusical, das 1986 mit dem Outer Circle Critics Award für das beste Musical, das beste Buch und die beste Musik ausgezeichnet wurde, lief zehn Jahre lang am Off-Broadway und erlebte weltweit mehr als 5.000 Inszenierungen in 26 Sprachen. Mittlerweile gibt es mehrere ebenso erfolgreiche Fortsetzungen.

PREMIERE 25. September 2015

Besetzung

Regie & Choreografie Iris Limbarth
Musikalische Leitung Michael Geyer
Bühne & Kostüme Eike Birte Schräder
Schwester Maria Regina, Mutter Oberin Felicitas Geipel
Schwester Maria Hubert, Vorsteherin der Novizen Christina Rauschnabel
Schwester Robert Anne Nina Links
Schwester Maria Amnesia Anna Heldmaier
Schwester Maria Leo, Novizin Kathrin Pattensen
Klavier Michael Geyer

Termine