Oper

My Fair Lady

Frederick Loewe (1901 – 1988)
Musical in zwei Akten
Libretto Alan Jay Lerner, nach »Pygmalion« von George Bernard Shaw
Orchestration Robert Russell Bennett und Philip Emil Joseph Lang
Choreografie Hanya Holm
Uraufführung 1956 in New York
In deutscher Sprache.
Fr, 02.11.2018
GROSSES HAUS19:30
22:30 Nachgespräch im Foyer
Der Broadway-Klassiker »My Fair Lady« bringt George Bernard Shaws Satire »Pygmalion« zum Singen und Tanzen. Die Grundlage ist ein alter Mythos: Ein Mann schafft sich ein weibliches Idealbild nach seinen Vorstellungen – doch was, wenn sich dieses Wesen selbständig machen will? Sprachforscher Henry Higgins sieht im Straßenslang der jungen, ungebildeten Eliza zunächst nur eine wissenschaftliche Herausforderung und macht sie zum Objekt einer Wette unter Freunden. Kaum kann Eliza »Es grünt so grün …« tadellos aussprechen und geht damit auf dem Ball als feine Dame durch, so hat sie ihren Nutzen für ihn verloren. Oder sind die Grenzen zwischen oben und unten, Macht und Ohnmacht, Mann und Frau doch endgültig verschoben?

Besetzung

Musikalische Leitung Christoph Stiller
Inszenierung Beka Savić
Bühne Bettina Neuhaus
Kostüme Claudia Jenatsch
Choreografie Myriam Lifka
Licht Andreas Frank
Chor Albert Horne
Dramaturgie Katja Leclerc, Laura Weber
Professor Henry Higgins Uwe Eric Laufenberg
Mrs. Higgins Margit Schulte-Tigges
Eliza Doolittle Mira Benser
Alfred P. Doolittle Michael Birnbaum
Oberst Pickering Uwe Kraus
Freddy Eynsford-Hill Björn Breckheimer
Mrs. Eynsford-Hill Petra Urban
Mrs. Pearce Petra Welteroth
Zoltan Karpathy Klaus Krückemeyer
Chor und Chorsolisten des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden