Kammerkonzert der Orchesterakademie

Werke von Schulhoff, M. Haydn, Klengel, Popper, Mendelssohn Bartholdy, Niessner, Locher, Tournier, Glasunow
So, 17.06.2018
Foyer Grosses Haus11:00
Foto: Peter Brechtel

Bereits zum sechsten Mal findet 2018 das alljährliche Kammerkonzert der Orchesterakademie des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden im Foyer des Staatstheaters statt. Die diesjährige Gruppe von acht Akademisten aus sechs unterschiedlichen Nationen feiert den Abschluss ihres Jahres in Wiesbaden mit einem abwechslungsreichen Programm: Neben Werken von Michael Haydn, Felix Mendelssohn Bartholdy und Alexander Glasunow für Streicher stehen auch drei Duos für Marimbaphon und Streichinstrumente auf dem Programm. Das Duo für Violine und Marimba von Edzard Locher, Schlagzeuger im Hessischen Staatsorchester und Mentor in der Orchesterakademie, spielt der Akademist Lukas Heckmann, das Duo für Kontrabass und Marimba ist eine Komposition des Förderers der Orchesterakademie Jürgen Niessner.

Die 2010 gegründete Orchesterakademie setzt sich die konsequente Förderung junger Musiker zu hoch qualifizierten Orchestermusikern zum Ziel. Auf dem Weg vom Studium zum Beruf können sich hoch begabte Instrumentalisten in der Akademie gezielt auf die heutigen Anforderungen in Kulturorchestern vorbereiten.


Programm

Marcel Tournier Duo für Violoncello und Marimba
Erwin Schulhoff 2 Sätze aus dem Duo für Violine und Violoncello
Michael Haydn Divertimento für Viola, Violoncello und Kontrabass Es-Dur
Edzard Locher Duo für Violine und Marimba
Julius Klengel Suite für 2 Violoncelli op. 22 (3.Satz)
David Popper Suite für 2 Violoncelli op. 16 (3.Satz)
Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett op. 13 (Intermezzo)
Jürgen Niessner Duo für Kontrabass und Marimba
Steve Reich »Nagoya Marimbas«
Alexander Konstantinowitsch Glasunow Streichquintett op. 39


Besetzung

Violine Ziyu Wang, Jiyoun Kim, Marlene Crone
Viola Wei-Chueh Chen
Violoncello Christoph Lamprecht, Júlia Carrasco Martínez
Kontrabass Jaewoong Yun
Marimbaphon Lukas Heckmann, Theresia Seifert (als Gast)