Katarzyna Szukszta

Katarzyna Szukszta studierte Malerei sowie Bühnenbild und Kostüm an der Akademie der schönen Künste in Krakau bei Krystyna Zachwatowicz. Ihre Arbeiten wurden unter anderem am Zentrum für polnische Szenographie am Muzeum Slaskie ausgestellt. Nach dem Studium folgten Assistenzen an Theatern in Krakau, dem Teatr Polski in Breslau sowie am Staatstheater Wiesbaden und der Semperoper Dresden. Seit 2015 ist Katarzyna Szukszta als selbständige Bühnenbildnerin tätig. Am Theater Wałbrzych entstanden u.a. Bühnen- und Kostümbilder für »Dom Aktora« (Regie: Michał Walczak), »Nie Czekajcie« von Szymon Bogacz nach Gianina Carbunariu und »Emigranten« von Sławomir Mrożek. 2018 gestaltete Katarzyna Szukszta zudem die Bühnen für das Richard-Strauss-Festival in Garmisch Patenkirchen. Für das Staatstheater Wiesbaden entwarf Katarzyna Szukszta 2015.2016 Bühne und Kostüm für »Mio mein Mio«, 2016.2017 für »Der kleine Prinz« sowie 2018.2019 das Kostümbild für »Die sieben Todsünden«.

Produktionen