Katharina Gerschler

Dramaturgie
Katharina Gerschler, geboren 1969 in Essen, studierte Germanistik und Anglistik in Bonn und St. Andrews. Parallel arbeitete sie am Schauspiel Bonn und für das Festival Neue Stücke aus Europa. Von 1997 bis 2001 war sie Dramaturgin im Hunzinger Bühnenverlag, von 2001 bis 2006 Schauspieldramaturgin am Saarländischen Staatstheater. Hier arbeitete sie u. a. regelmäßig mit Regisseur Stephan Suschke, war an der Konzeption der Autoren(theater)Tage beteiligt und betreute Ballettabende von Marguerite Donlon. Von 2006 bis 2014 war sie Schauspieldramaturgin am Staatstheater Mainz. Zusammenarbeit u. a. mit Jan Philipp Gloger, Matthias Fontheim, Robert Borgmann, Philip Tiedemann, Johannes Schmit, Hannes Rudolph und André Rößler. Außerdem koordinierte sie den Nachwuchswettbewerb »Text trifft Regie«, entwickelte Beiprogramm-Reihen (u. a. »hot readings«, »Poetry dead or Alive«) und war für Kooperationsveranstaltungen verantwortlich. Seit Beginn der Spielzeit 2014.2015 ist sie Schauspieldramaturgin am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.


Produktionen

Dramaturgie in »Nathan der Weise«
Dramaturgie in »Arsen und Spitzenhäubchen«
Dramaturgie in »Biedermann und die Brandstifter«
Dramaturgie in »Es begab sich aber zu der Zeit«
Dramaturgie in »Shockheaded Peter«
Dramaturgie in »Jane Eyre«
Dramaturgie in »Der ideale Ehemann«