Nina Links

Staatsmusical
Nina Links, geb. 1991 in Bad Honnef, sammelte schon als Kind erste Bühnenerfahrungen in verschiedenen Schulmusicalproduktionen. Im Anschluss an ihr Musicalstudium in Frankfurt am Main, welches sie 2012 mit Diplom abschloss, entschied sie sich zunächst für ein Zweitstudium in Publizistik und Amerikanistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. In dieser Zeit war sie in mehreren Produktionen des Jungen Staatsmusicals am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu erleben, u.a. als Sheila & Dionne in »Hair«, als Dorothy Brock in »42nd Street«, als Edwin Drood in »Das Geheimnis des Edwin Drood« oder als Christine Colgate in »Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken«. 2012 war die Wahlwiesbadenerin außerdem als Nymphe Ariel im Open-Air-Musical »Wasserphantasie« in Neunkirchen zu erleben. 2015 übernahm sie erstmals die choreografische Einstudierung bei „The Full Monty“ am Theater im Pfalzbau Ludwigshafen sowie bei »Frühlingserwachen« am Hessischen Staatstheater Wiesbaden (Regie: Iris Limbarth). Bei der deutschen Erstaufführung von »The Pirate Queen« am Theater Nordhausen coverte Nina Links 2016 die Titelrolle der Grace O’Malley. In Wiesbaden übernahm sie 2016 auch die Partie der Ida in der Operette »Die Fledermaus«. Ab Februar 2017 ist sie als Debütantin Hope Harcourt am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin zu erleben. Auf der Emsländischen Freilichtbühne Meppen stand sie erstmals 2016 als Peggy Sawyer in »42nd Street«. Im Sommer 2017 spielt sie im Musical Flashdance die Tänzerin Alex Owens. In beiden Produktionen ist Nina Links ebenfalls für die Einstudierung der Choreographien zuständig.

Galerie

Foto: Karl-Bernd Karwasz
Non(n)sens
Anna Heldmaier, Nina Links, Felicitas Geipel
Foto: Karl-Bernd Karwasz
Non(n)sens
Nina Links, Anna Heldmaier, Christina Rauschnabel, Kathrin Pattensen
Foto: Andreas Etter
Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken
Nina Links, Rainer Maaß
Foto: Andreas Etter
Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken
Nina Links, Ensemble
Foto: Sven-Helge Czichy
Our House
Nina Links, Johannes Atzinger