Netta Or

Sopran
Die in Israel geborene Sopranistin studierte in Köln und war anschließend Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf. Inzwischen gastiert sie an den großen Opernhäusern, u. a. in Madrid, Amsterdam, Paris, Wien, Straßburg, Hannover, Köln sowie bei Barock- und Alte Musik-Festivals, u. a. in Karlsruhe, Innsbruck, Schwetzingen und Göttingen. Bei den Salzburger Festspielen gab sie ihr Debüt als Aspasia (Mozarts »Mitridate«) unter Marc Minkowski, bei den Bayreuther Festspielen sang sie 1. Blumenmädchen in »Parsifal«. Weitere wichtige Partien im Koloratursopranfach waren u. a. Konstanze (»Die Entführung aus dem Serail«, Volksoper Wien, Bregenz), Alcina (Staatsoper Stuttgart), Fiordiligi (»Così fan tutte«), außerdem sang sie alle drei Frauenrollen in »Hoffmanns Erzählungen« an der Oper Bonn. Netta Or arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Marc Minkowski, Daniele Callegari, Hartmut Haenchen, Thomas Hengelbrock, Alexander Joel, Diego Fasolis, Jean-Christophe Spionsi und Bruno Weil. In Wiesbaden gab sie ihr Hausdebüt als Rosalinde (»Die Fledermaus«). In dieser Saison übernimmt sie hier in der Neuinszenierung »Don Giovanni« die Partie der Donna Anna.

Produktionen

Donna Anna in »Don Giovanni«

Galerie

Foto: Karl & Monika Forster
Die Fledermaus
Netta Or

Termine

Neuinszenierung | PremiereGROSSES HAUS19:30