Schauspiel

Der Kontrabaß

Komödiantischer Einakter von Patrick Süskind
Mit Benjamin Krämer-Jenster
So, 12.11.2017
Studio20:00 - 21:15
Benjamin Krämer-Jenster
Foto: Laura Weber

»Können Sie mir sagen, wieso ein Mann, nämlich ich, mit einem Instrument zusammenlebt, das ihn permanent nur behindert?! Menschlich, gesellschaftlich, verkehrstechnisch, sexuell und musikalisch nur
behindert?!« Patrick Süskind erzählt die Geschichte eines alternden, namenlosen Kontrabassisten, Mitglied eines Staatsorchesters und seinem Instrument in Hassliebe verbunden. In dem hintergründigen »Ein-Mann-Stück« ist Benjamin Krämer-Jenster der Mann mit dem Kontrabass. Unser langjähriges Ensemblemitglied, zuletzt in »Hangmen« für seine herausragende Tanzeinlage mit Szenenapplaus gefeiert, gibt nun sein Debüt als frustrierter Orchesterbeamter, der über Leben, Arbeit, Liebe und Kunst sinniert und flucht.

Besetzung

Pressestimmen

Benjamin Krämer-Jenster, langjähriges Ensemblemitglied, brilliert im »Studio« in dem Eineinhalb-Stunden-Monolog. […] Er spielt […] mit Tempi und Dynamik des Stücks [und] bietet eine außergewöhnliche schauspielerische Leistung.
Wiesbadener Kurier, Ingeborg Toth, 02.05.2017
Krämer-Jenster dreht genau an den richtigen Stellen auf, gibt mal den Komödianten, dann wieder den nachdenklichen Grantler.
FAZ, Rhein Main Zeitung, Matthias Bischoff, 27.05.2017

Termine

Studio20:00 - 21:15
Ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse