Wiesbaden Biennale

Der Club

Do 25.8. bis So 4.9., täglich ab 22 Uhr, Wilhelmstr. 47
Eintritt frei

Konzerte & Special Events
5 € / erm. 3 € (Abendkasse)
mit Ticket für Biennale Veranstaltung Eintritt frei

Nachtschwärmer, Künstler, Feierwütige, Lebensdurstige, Hängengebliebene … Wenn der berühmt berüchtigte Club mit den großen Schaufensterscheiben zur Wiesbadener Prachtstraße an der Wilhelmstraße 47 wieder seine Türen öffnet, treffen sie sich alle um zu tanzen, bis die Sohlen brennen. Denn hier gibt’s nicht nur die geilsten Tracks, herrliche Sets und kleine Live Acts, hier gibt es auch den Schnaps aus Wiesbadener Äpfeln! Und natürlich die »Celebration of Love« der Armee der Liebenden, die große Party der utopischen Bewegung von Ingo Niermann und Dora García am 27.8. Und wenn Sie zehn Tage Festival heil überstanden haben, dann kommen zum großen »Finale« am 3.9. Gemeinsam mit dem schwedischen Künstler Markus Öhrn zeigen die italienischen und Wiesbadener Azdore, wie innere Verkrampfungen zu lösen sind! Definitiv der »place to be« am Ende eines langen Festival-Tages.

Programm

Donnerstag 25.8.

Zur Eröffnung spielt Abidjaninski einen wilden Mix aus Coupé-Décalé, Prince, Tropical und Hiphop gegen die heteronormative Matrix und für das Zeitalter der Pflanze. Im richtigen Leben ist sie Teil der legendären Performancegruppe "Uschi Geller Experience" und Mit-Herausgeberin des Plant-Age Magazins. Eventuell bringt sie auch noch den Deichkind Erfinder und Fidel Bastro Labelbo$$ DJ Wuchtbrumme mit. 



Freitag 26.8.

Mit den DJs Timo Wiegand und Jacob Lauer schickt Frankfurt die heißesten Pferde aus ihrem Stall. Gemeinsam bilden sie den Brontosaurus Junior Club und spielen neben ihrer regelmäßigen Residency in der Offenbacher Clubinstitution Robert Johnson inzwischen europaweit. #House/Disco/Love



Samstag 27.8.

100% Halal
ist der musikalische Arm der hyper angesagten Post Internet Künstler aus dem Sucuk und Bratwurst Camp. Freut euch mit uns auf eine gemeinsame Nacht voller Trap, Thrills & Pills (oder auch selbstgemachtem Schnapps). #sheesh



Mittwoch 31.8.

Magic Marcel
 ist DJ und Gründungsmitglied des Hades Social Clubs bei Maliks in Hamburg. Stilistisch bewegt er sich in einem Koordinatensystem aus Disco, Acid, Sex und süßen Getränken.



Donnerstag 1.9.

Unter dem Pseudonym Roland Garros produziert Les Trucs owns Toben Piel roughe, analoge Clubmusik, die uns auf tanzbarste Art und Weise nochmal daran erinnert, dass Chicago House auch nur ein Untergenre von Punk ist.



Freitag 2.9.

Tellavision ist das hardware post-pop Projekt der Hamburger Künstlerin Fee Kürten. Aus Synths, Effektgeräten, Sampler und Gitarre kreiert sie fragile Klangwelten zwischen freiem Experiment und Future Pop Ereignis. Als Support spielt der aus Los Angeles stammende Aarum Alatorre Queer-Core mit Drum-Maschine.


Samstag 3.9.

AZDORA DJ SET: Zehn italienische Hausfrauen – die AZDORE – aus Rimini fordern das destruktiv energetischen Tanzbein heraus mit ihrem ganz eigenen Death Metal Sound.