Sunnyboy Dladla

Sunnyboy Dladla wurde in einem Township in Südafrika geboren. Er studierte in Kapstadt, Lübeck und Zürich. Er war von 2012 bis 2014 an der Zürcher Oper im Opernstudio engagiert und sang Rollen wie Arturo in Donizettis »Lucia di Lammermoor«, Dorvil in Rossinis »La scala di seta«, Paolino in Domenico Cimarosas »Il matrimonio segreto« und Nick in Puccinis »La fanciulla del West«. Bereits 2012 erfolgte Sunnyboy Dladlas USA-Debüt in Händels »Messiah« mit dem National Symphony Orchestra, Washington. Im folgenden Jahr sang er dort in Mozarts Requiem unter der Leitung von Christoph Eschenbach. Erst kürzlich trat er beim Schleswig-Holstein Musikfestival unter Christopher Hogwood auf (Schumanns Missa sacra). In der aktuellen Spielzeit debütiert der junge Tenor als Almaviva in Rossinis »Il barbiere di Siviglia« an der Stuttgarter Oper und als Basilio in Mozarts »Le nozze di Figaro« am Theater an der Wien. In Bukarest wird er als Don Ramiro in »La Cenerentola« gastieren. Der Sänger ist seit dieser Spielzeit festes Ensemblemitglied an der Deutschen Oper Berlin, wo er ebenfalls in mehreren Rollen zu erleben ist. In Wiesbaden singt Sunnyboy Dladla die Rolle des Almaviva in »Der Barbier von Sevilla«.


Galerie

Foto: Martin Kaufhold
Der Barbier von Sevilla
Sunnyboy Dladla
Foto: Martin Kaufhold
Der Barbier von Sevilla
Anna Lapkovskaja, Christopher Bolduc, Sunnyboy Dladla