Schauspiel

Kabale und Liebe

Von Friedrich Schiller in einer Fassung von
Johanna Wehner
So, 16.06.2019
PremiereKleines Haus19:30 - 22:30
Karoline Reinke, Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Mira Benser, Tobias Lutze, Janning Kahnert
Foto: Karl & Monika Forster
Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Karoline Reinke, Atef Vogel, Janning Kahnert
Foto: Karl & Monika Forster
Tobias Lutze, Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Felix Strüven, Evelyn M. Faber (Hintergrund links), Benjamin Krämer-Jenster (Hintergrund mitte), Mira Benser (Hintergrund rechts)
Foto: Karl & Monika Forster
Tobias Lutze, Mira Benser, Janning Kahnert
Foto: Karl & Monika Forster
Benjamin Krämer-Jenster, Janning Kahnert, Evelyn M. Faber, Atef Vogel, Mira Benser
Foto: Karl & Monika Forster
Mira Benser, Tobias Lutze, Evelyn M. Faber (Hintergrund mitte), Karoline Reinke (Hintergund links)
Foto: Karl & Monika Forster

Schillers Sturm-und-Drang-Stück »Kabale und Liebe« erzählt von der Liebe zwischen Ferdinand und Luise. Eigentlich zwei junge Menschen, die nicht nach Herkunft oder Bankauszug fragen, sondern ihre Jugend und ihre Liebe feiern wollen. Doch nicht nur die Eltern der beiden sind gegen die Verbindung, auch die Gesellschaft stellt sich gegen die Heirat des adligen jungen Mannes und der Tochter eines Musiklehrers.

Eine politisch aufgeladene Romeo-und-Julia-Version und Anklage gegen höfische Arroganz, ein starres Ständesystem und eine korrupte Gesellschaft, die eher gewillt ist, die Katastrophe in Kauf zu nehmen als das Glück ihrer Kinder, um das Ungleichgewicht der Verhältnisse nicht in Frage stellen zu müssen. Schillers »bürgerliches Trauerspiel« gehört zu den großen Klassikern des deutschen Dramas.


Diese Produktion wird theaterpädagogisch betreut.

Termine

Kleines Haus19:30 - 21:40
Kleines Haus19:30 - 21:40
Im Anschluss Publikumsgespräch im Studio
Kleines Haus19:30 - 21:40
Kleines Haus19:30 - 21:40