Arnold Rutkowski

Tenor
Der in Polen geborene Tenor Arnold Rutkowski ist inzwischen auf den großen Opernbühnen in Europa,  Amerika und Australien präsent. An der Berliner Staatsoper debütierte er als Alfredo in »La Traviata«, an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg als Pinkerton in »Madama Butterfly« und an der Finnischen Nationaloper als Rodolfo in »La Bohème«. Seine Hausdebüts in Stockholm als Rodolfo und Hamburg als Herzog (»Rigoletto«) gab er 2011. Im folgenden Jahr sang er in Warschau u. a. Lenski (»Eugen Onegin«) an der Berliner Staatsoper sowie Don José in »Carmen« sowie Alfredo. Seither debütierte er u. a. an Opernhäusern in Genf, Zürich, Sydney, an der Volksoper Wien, am Bolschoi Theater Moskau, Michailovsky Theater St. Petersburg, Palais Garnier Paris, der Semperoper Dresden, in Helsinki, Lyon und beim Festival Aix-en-Provence. In der aktuellen Spielzeit war Arnold Rutkowski u. a. als Cavaradossi an der Oper Stuttgart zu erleben. Arnold Rutkowski arbeitete mit Dirigenten wie Pier G. Morandi, Nello Santi, Alain Antinoglu und Regisseuren wie Dimitry Tcherniakov, Peter Sellars, Robert Carsen und Jonathan Miller. Sein Repertoire umfasst Spinto-Partien wie Don José in »Carmen«, Cavaradossi in »Tosca«, Pinkerton in »Madama Butterfly«, Manrico in »Il Trovatore«, Voudemont in »Iolanta«, Herman in »Pique Dame« und Polione in »Norma«.
Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden singt er erstmals die Partie des Riccardo (»Ein Maskenball«).

Produktionen

Riccardo in »Ein Maskenball«

Termine

Un Ballo in maschera
GROSSES HAUS19:30 - 22:15
Un Ballo in maschera
GROSSES HAUS19:30 - 22:15
Un Ballo in maschera
GROSSES HAUS19:30 - 22:15