Alejandro Cerrudo

Alejandro Cerrudo wurde in Madrid, Spanien, geboren und erhielt seine Ausbildung zum Tänzer am Real Conservatorio Profesional de Danza de Madrid. Seit 1998 tanzte er beim Victor Ullate Ballet, beim Stuttgart Ballett und beim Nederlands Dans Theater 2. 2005 wechselte er zu Hubbard Street Dance Chicago, wo er drei Jahre später zum Choreographic Fellow wurde. 2009 wurde er Hauschoreograf des Ensembles. Seitdem schuf er über 15 Choreografien für die Kompanie, unter anderem auch in Zusammenarbeit mit dem Chicago Symphony Orchestra und dem Nederlands Dans Theater. Diese und weitere seiner Arbeiten gehören bis heute zum Repertoire von Kompanien und Ensembles der gesamten USA sowie in Australien, Dänemark, Deutschland und den Niederlanden. Einladungen zu Gastspielen brachten seine Arbeiten darüber hinaus in Algerien, Kanada, Marokko und Spanien auf die Bühnen. 2012 schuf er mit »Memory Glow« seine erste Arbeit für das Paci c Northwest Ballet, nachdem er den Rudolf Nureyev Prize for New Dance erhalten hatte. Er wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. vom Prince Charitable Trusts (2012) für seine ersten abendfüllende Arbeit »One Thousand Pieces«, und 2014 Donneley Fellow der United State Artists. 2015 war er einer von vier Choreografen, die für Wendy Whelans Abend »Restless Creature« Duette für die Solistin des New York City Ballets schufen. Für das Ballett des Theater Basel kreierte er 2016 »Sleeping Beauty« und 2017 gemeinsam mit Daniil Simkin die ortsspezifische, multimediale Choreografie »Falls the Shadows« im Guggenheim Museum New York.

Produktionen

Choreografie in »Kreationen«

Termine

GROSSES HAUS19:30 - 21:30
19:00 Einführung im Foyer Großes Haus
GROSSES HAUS19:30 - 21:30
19:00 Einführung im Foyer Großes Haus
GROSSES HAUS19:30 - 21:30
19:00 Einführung im Foyer Großes Haus