Der Kurgast

von Hermann Hesse
eine Studio-Produktion des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Szenische Lesung mit Bernd Ripken
Fr, 24.11.2017
Gastspiel | LesungStudio20:00 - 21:20
Bernd Ripken
Bernd Ripken
Bernd Ripken
Bernd Ripken

In seinem autobiographischen Kurzroman »Der Kurgast« hat Herrmann Hesse seine persönlichen Erlebnisse einer Rheumakur in Baden bei Zürich verewigt. Der Protagonist einer mehrwöchigen Zwangsreise erlebt all das, was auch heute jedem Besucher von Hotels, Restaurants und Wellness-Oasen passiert. Nichts kann anstrengender sein, als das gezielte und angeleitete Nichtstun mit der Vorgabe dabei auch noch gesund zu werden. Herrmann Hesse illustriert in seinem Kurztext unser aller Menschentheater mit einem Lächeln im Knopfloch.

Wiesbadener Kurier
Die in Buchform rund 140 Seiten langen »Aufzeichnungen von einer Badener Kur« hat Bernd Ripken gekürzt auf eine Vorstellungslänge von anderthalb Stunden (mit Pause). Die Entwicklung der Kurgast-Befindlichkeit gewinnt dadurch an Tempo und Schärfe. Drei Stufen durchläuft sie: vom Optimismus des Ankömmlings im Kurort über den Niedergang auf ein allgemeines Kurgast-Niveau und hinein in eine sich steigernde Depression bis hin zum Realisten, der seinen Ischias-Schmerz akzeptiert. Der ironische Unterton des Textes, das Doppelbödige und Widersprüchliche der Figur animiert die Fantasie. Die Erfahrungswelt dieses Ich und des Publikums werden sich treffen.


Besetzung

Termine

Gastspiel | LesungStudio20:00 - 21:20