Konzert
Liederabend

Florian Boesch, Bassbariton
Justus Zeyen, Klavier

Gustav Mahler (1860 – 1911) Lieder aus »Des Knaben Wunderhorn«
Robert Schumann (1810 – 1856) »Gesänge des Harfners«
Franz Schubert (1797 – 1828) Lieder nach Texten von Heinrich Heine aus »Schwanengesang« und anderen Werken

Florian Boesch
Foto: Lukas Beck
Justus Zeyen
Foto: Nancy Horowitz

Die Liederabende sind seit 2015 fester Bestandteil der Internationalen Maifestspiele und haben in den letzten zwei Jahren besondere Kunsterlebnisse in konzentriertem Rahmen bereitet. Seitdem ist der österreichische Bassbariton Florian Boesch jährlich mit einem Rezital in Wiesbaden vertreten. Er zählt zu den großen Liedinterpreten der Gegenwart. In diesem Jahr stellt er ein besonderes Programm vor: Lieder aus Gustav Mahlers Zyklus »Des Knaben Wunderhorn« treffen auf Lieder aus Franz Schuberts »Schwanengesang « und Robert Schumanns »Gesänge des Harfners«.

Florian Boesch ist als Liedsänger in den wichtigen Konzertsälen und Festivals in Europa zu Gast. In der Oper gab er 2011 sein Debüt als Wozzeck in Köln. Die Partie sang er ebenfalls erfolgreich in Helsinki und Amsterdam. Im Frühjahr 2017 singt der Bassbariton die Titelpartie in »La Damnation de Faust« an der Staatsoper Berlin unter Simon Rattle.

Besetzung

Bassbariton Florian Boesch
Klavier Justus Zeyen