Vasily Barkhatov

Regisseur
Vasily Barkhatov wurde in Moskau geboren. Seine Arbeit als Regisseur führte ihn unter anderem ans Mariinski Theater St. Petersburg, wo er »Jenůfa«, »Hoffmanns Erzählungen«, »Rusalka« und »Otello« inszenierte, ans Bolschoi Theater Moskau (»Die Fledermaus«), das Theater an der Wien, nach Riga (»Eugen Onegin«) und Mannheim (»La Damnation de Faust«). In Basel eröffnete er 2015 die neue Intendanz mit »Chowantschtschina«. 2013.2014 war er Künstlerischer Leiter der Mikhailowski Oper St. Petersburg, wo er unter anderem »Der fliegende Holländer« inszenierte. In Wiesbaden brachte er bei den Internationalen Maifestspielen 2016 Bernd Alois Zimmermanns »Die Soldaten« in einem spektakulären Raumkonzept auf die Bühne. 2016.2017 führt er hier Regie bei „Eugen Onegin“.

Pressestimmen

In Wiesbaden nun hat sich Vasily Barkhatov mit Bühnenbildnerin Zinovy Margolin und Olga Shaishmelashvili, verantwortlich für die Kostüme, augenscheinlich aufgemacht, die historisch-politische Dimension des Dramas zumin­dest ansatzweise ins Bewusstsein zu rücken. Mit Bildern, die quer liegen zur Ausstattungstradi­tion. Mit einer Typisierung der Protagonisten, die ihre und ihres Zeitalters Ausweglosigkeit neu auslotet. Nichts weniger als eine ganze Epoche steht auf der Kippe, die Hoffnung eines ganzen Zeitalters in der Schrägen.
o-ton online, Ralf Siepmann, 14.03.2017
Mit dieser aufwühlenden Sicht auf seine gigantische Antikriegsoper »Die Soldaten« hätte sich der 1970 aus dem Leben geschiedene Bernd Alois Zimmermarin sicherlich angefreundet. Führt der Ansatz des 32-jährigen Vasily Barkhatov doch radikal fort, was der Komponist zur Uraufführung 1965 seines Opus Magnum in Köln wollte: totales Theater, in dem selbst das Publikum mobil mit einbezogen sein sollte.
Frankfurter Neue Presse, Bettina Boyens, 02.05.2016